LASK-Angreifer Gruber fällt mit Kreuzbandriss aus

Andreas Gruber verletzte sich gegen die Admira schwer.
Andreas Gruber verletzte sich gegen die Admira schwer.picturedesk.com
Bittere Nachrichten für den LASK. Andreas Gruber hat sich beim Ligamatch gegen die Admira einen Kreuzbandriss zugezogen, wird monatelang ausfallen.

Der LASK muss mindestens ein halbes Jahr lang auf Andreas Gruber verzichten. Der Offensivmann hat sich am Sonntag beim 2:1-Sieg der Linzer bei der Admira schwer verletzt. Am Montag teilte der Klub die bittere Diagnose mit: Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie.

Damit werde Gruber mindestens sechs Monate ausfallen, heißt es in einer Aussendung.

Cheftrainer und Sportdirektor Dominik Thalhammer: "Diese Verletzung trifft uns hart, Andreas wird uns schmerzlich fehlen. Wichtig ist jetzt, dass er sich voll und ganz auf seine Genesung konzentrieren kann. Wir werden ihn dabei als Team nach Kräften unterstützen und wünschen ihm gute Besserung!"

Der Flügelstürmer erzielte in der bisherigen Saison zehn Tore und steuerte acht Vorlagen bei. Auch den Sieg in der Südstadt leitete er mit dem Treffer zum 1:0 ein. Gruber über seine Verletzung: "Die Diagnose Kreuzbandriss ist natürlich bitter. Aber ich bin ein von Grund auf positiv denkender Mensch: Ich nehme die Situation jetzt an, wie sie ist und richte meinen Blick nach vorne. Die nächsten Wochen und Monate werden herausfordernd, aber ich kann mich auf die volle Unterstützung unserer Mannschaft verlassen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen