LASK verliert in Hartberg, bleibt Vorletzter

Der LASK verliert in Hartberg.
Der LASK verliert in Hartberg.Gepa
1:2! Der LASK dominiert in Hartberg über weite Strecken des Spiels, verliert aber durch ein Gegentor in der Nachspielzeit und steckt im Keller fest.

Hartberg jubelt in letzter Minute! Die Steirer setzen sich am Sonntag in der 16. Runde der Bundesliga gegen den LASK durch das Siegestor in der 94. Minute mit 2:1 durch.

Damit pirscht sich Hartberg wieder an die Meisterrunde heran, ist neuer Siebenter, hält aber bei gleich vielen Punkten (20) wie Ried und die Wiener Austria auf den Rängen fünf und sechs.

Die Linzer stecken hingegen weiter in einer Liga-Krise, sind mit nur 14 Zählern Vorletzter, haben einen Punkt Vorsprung auf Schlusslicht Altach.

An der generellen Leistung des LASK liegt es am Sonntag, wie schon häufig in der aktuellen Saison, nicht. Die Gäste sind das tonangebende Team, haben 61 Prozent Ballbesitz und 21:7 Torschüsse. Vor dem Tor von Rene Swete treffen sie aber zu häufig falsche Entscheidungen.

Hartberg verteidigt hingegen konzentriert und nützt seine Möglichkeiten. Matchwinner ist Dario Tadic, der einen Doppelpack schnürt (72., 94.). Mamoudou Karamokos zwischenzeitlicher Ausgleich bringt dem LASK keine Punkte ein (86.).

Hartberg: Swete - Schantl (66. Steinwender), Sonnleitner, Rotter, Gollner - Kainz, Horvat - Niemann (66. Paintsil), Heil, Avdijaj - Tadic

LASK: Schlager - Flecker (76. Letard), Boller, Wiesinger, Potzmann - Holland, Michorl (82. Gruber) - Goiginger (66. Hong), Horvath, Nakamura (76. Schmidt) - Karamoko

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen