Layers of Fear schockt nun auch ganz offiziell

Überwältigend positive Kritiken hat das Horror-Game Layers of Fear hervorgerufen, schon bevor es fertig war. Nun gab es die offizielle Veröffentlichung des psychedelischen First-Person-Schockers für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Die Spieler-Community ist begeistert, das Spiel um einem Maler, der sein Magnus Opus fertigstellen will, begeistert Tausende.

Überwältigend positive Kritiken hat das Horror-Game . Die Spieler-Community ist begeistert, das Spiel um einem Maler, der sein Magnus Opus fertigstellen will, begeistert Tausende.

Der Spieleschmiede Bloober Team ist mit dem Game um einen Maler, der in einem ständig veränderten Anwesen dem Wahnsinn erliegt, war der Überraschungshit schlechthin. Psycho-Schockeffekte statt Splatter, eine beängstigende Story statt Action-Gemetzel scheinen das Geheimnis zum Erfolg zu sein. Auf Steam gibt es mit den Vorab-Kritiken bereits über 3.000 Stimmen zum Titel, weit mehr als 95 Prozent davon sind positiv.

Seit 15. Februar gibt es nun die finale Version auf Steam für PC um 19,99 Euro, die PlayStation 4 Version kostet ebenso viel und die Xbox One Variante kommt auf 12,99 Euro. Bei Xbox Live gibt es zudem eine kostenlose Textversion. Zocker seien gewarnt: Das Spiel beinhaltet außergewöhnliche "Jump Scares" und schockt den Spieler in einer Form, in der er sich nie auf die kommenden Grusel-Momente vorbereiten kann.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen