LEGO adidas Originals Superstar: Kultschuh zum Basteln

LEGO und adidas bringen einen Kultschuh zum Selberbauen: Der Sneaker Originals Superstar im Lego-Design ist aber etwas fürs Regal und nicht die Füße. 

adidas und LEGO haben sich wieder zusammengetan. Nach dem bunten Sneaker ZX 8000 LEGO kam nun ein Kultmodell aus den 70er- und 80er-Jahren im LEGO-Design frisch raus. Den LEGO adidas Originals Superstar in der neuen Version mit dem Spielzeughersteller gibt es in zwei Versionen. Die tragbare Variante kommt von Adidas. Diese besteht aus schwarz-weißem Leder und ist mit LEGO-Steinen gespickt. Das tragbare Modell für Erwachsene kostet 140 Euro, das für Kinder 55 bis 75 Euro.

LEGO wiederum veröffentlichte eine nicht tragbare, aber ausstellbare Version des Klassikers als Set zum Zusammenbauen ab 18 Jahren – das "Heute" nun testen durfte. Aus 731 Elementen lässt sich entweder der linke oder der rechte Schuh detailgetreu und in Originalgröße nachbauen, wie es in einer Mitteilung heißt. Das Ausstellungsstück mit echten Schnürsenkeln kommt im Schuhkarton und gibt es ab Juli für 90 Euro bei LEGO und Adidas zu kaufen.

Rechter oder linker Schuh baubar

Zusammengebaut ist der LEGO-Schuh rund 12 x 9 x 27 Zentimeter groß. Die Aufmachung ist jedenfalls genial: Es handelt sich tatsächlich um einen vermeintlichen adidas-Schuhkarton mit den bekannten drei Streifen, selbst die Baustein-Päckchen darin sind in einem typischen Papier eingewickelt, das in echten Schuhkartons zu finden ist. Zum Vorschein kommen schließlich eine ausführliche Bauanleitung mit adidas-Anekdoten, ein Stickerbogen und sieben Teile-Päckchen.

Überraschend: Eines der Päckchen bleibt beim Bau komplett unberührt. Das klärt sich für jene, die sich vorher nicht informieren, erst am Ende der Anleitung auf: Das Modell kann nämlich als rechter oder linker Schuh gebaut werden. Die Anleitung für den linken Schuh gibt es dabei digital, wie der Bau-Band am Schluss hinweist. Wer also den rechten Schuh gebaut hat und dann den Hinweis sieht, wird wohl eher nicht noch einmal das ganze Modell auseinandernehmen.

Design-Details schüren Retro-Flair

Gleichzeitig ist es ein guter Hinweis auf den Preis: 90 Euro für das Modell an sich ist fair, wer allerdings rechten und linken Schuh besitzen will, muss das Doppelte investieren. Zurück zum Bau: Aus den mitgelieferten Teilen wird nicht nur der Schuh selbst, sondern auch ein Aufsteller samt Informationen zum Modell errichtet. Toll: Das LEGO-Modell zeigt viele Aufdrucke und Designs, vom adidas-Logo und dem Schriftzug aus den 70ern an der Sohle über den "Superstar"-Schriftzug an der Seite bis hin zum schwarz-goldenen Emblem auf der Lasche. 

Anders als bei vielen anderen LEGO-Modellen sind hier die meisten Prints bereits auf den Bausteinen vorgedruckt und fast keiner muss selbst mit Stickern beklebt werden. Zur Fummelei artet das also nicht aus. Begonnen wird mit dem Bau der "Sohle", die die Befestigungsstellen für die übrigen Bauschritte wie Ferse, Kappe und Seitenteile bereit stellt. Der Fersenbereich erfordert dann etwas Fingerspitzengefühl, denn hier kommen überraschend viele kleine Bausteine zum Einsatz.

Vor allem für Sneaker-Fans interessant

Ab den beiden unterschiedlich zu bauenden Seitenteilen geht das Zusammenbasteln dann überraschend schnell. Die vordere Kappe besteht überhaupt fast nur noch aus zwei großen, mit Streifen verzierten Bögen, am Ende wird auch noch recht flott die Lasche eingesetzt. Schönes Detail am Ende: In einem kleinen Papierkarton finden sich ein echter Schnürsenkel, der durch die Lochleisten an der Lasche gezogen und dann passend verschnürt werden kann. Sogar die richtige Sneaker-Schürmethode liefert die Anleitung gleich mit.

Auch wenn die Bauanleitung für den Schuh fast 200 Seiten umfasst, fällt die Bauzeit für flotte Bastler mit mit rund drei Stunden relativ kurz aus. Dennoch hat der LEGO adidas Originals Superstar seinen Reiz, vor allem für Sneaker-Fans. Er bietet innen und außen liebevoll umgesetzte Details, eine sehr stabile Konstruktion und mit dem Aufsteller eine nette Möglichkeit, ihn in einem Regal oder auf dem Schuhkästchen in Szene zu setzen. Eine Spielefunktion bietet das Modell letztlich nicht, es handelt sich – einmal zusammengebaut – um ein reines Ausstellungsstück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi, 20 Minuten Time| Akt:
LegoGamesSpieletest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen