Legorampe wurde nun durch Holzrampe ersetzt

Weil die Kinder Angst um das Lego hatten, wurde die Rampe nun auch Holz gebaut.
Weil die Kinder Angst um das Lego hatten, wurde die Rampe nun auch Holz gebaut.privat
Die Linzer Legorampe ist Geschichte. Dafür gibt es jetzt eine aus Holz, und das sind die Hintergründe.

Vor knapp einem Monat machte eine wunderbare Geschichte in Linz die Runde. Drei Kinder und ihre Mutter bauten eine Rampe um gefahrlos mit dem Rad über einen Randstein zu kommen. 

"Von der Gruberstraße kommend endet der Radweg kurz vor der Ludlgasse. Dort ist dann eine Parkbucht. Mit dem Rad muss man aber über den Randstein und der ist sehr hoch", erklärte Brita Piovesan.

Und weil ihre Kinder es lieben mit Lego zu spielen, wurde die Rampe auch aus Lego gebaut.

So sieht sie aus: die Radrampe aus Lego
So sieht sie aus: die Radrampe aus Legoprivat

Nach der Anfangseuphorie kamen den Kindern dann aber Bedenken. Sie hatten Angst, dass ihr Lego gestohlen wird. Also wurde nachgedacht und am Ende wurde eine neue Rampe gebaut. Die ist jetzt aus Holz und wurde mit Montagekleber befestigt.

"Sie hält bombenfest", freut sich Piovesan über die neue Rampe. Jetzt muss man nur noch darauf hoffen, dass die Stadt Linz nichts gegen die selbst kreierte Rampe hat…

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzFahrradVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen