Leiche in Portugal: Ist es Vermisste aus Salzburg?

In Portugal wurde eine weibliche Leiche entdeckt. Bei der Toten könnte es sich um eine seit Ende Juni vermisste Flachgauerin handeln.
Im Fall einer vermissten 28-Jährigen aus dem Flachgau könnten sich neue Hinweise ergeben haben. Portugiesische Behörden untersuchen derzeit ob es sich bei einer zur Stunde nicht identifizierten Leiche, die an der portugiesischen Algarve entdeckt wurde, um die 28-Jährige handelt.

Wie die APA berichtet, haben die Ermittler bereits Kontakt mit den Eltern der Vermissten aufgenommen. Die Grafikerin lebte seit 2018 mehrere Monate in Portugal, ehe sich ihre Spur Ende Juni verlief. Sie verschwand plötzlich spurlos aus dem Campingbus ihres Ex-Freundes.

Ob es sich bei der Frauenleiche um die Frau handelt, soll ein DNA-Test klären. Ein Ergebnis eines solchen steht aber noch aus, erklärte das österreichische Außenministerium auf APA-Anfrage. Bis Gewissheit herrscht, könnte es mehrere Tage dauern. Zur Stunde ist auch noch nicht bekannt, woran die Frau gestorben ist, die von den Behörden nun untersucht wird.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bereits in den vergangenen Wochen haben Kriminalpolizei und Europol intensiv nach der Vermissten gefahndet. Mehrere Augenzeugenberichte über angebliche Aufenthaltsorte der Frau haben sich allesamt nicht bestätigt.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
PortugalNewsWelt

CommentCreated with Sketch.Kommentieren