Drogen-Lenker rast in Tankstellenshop

Erst demolierte der Autolenker die Waschanlage, dann krachte er mit seinem Pkw in den Tankstellenshop voller Kunden. Der Sachschaden ist enorm.

Ein 32-jähriger Mann – laut Polizei vermutlich unter Suchtgifteinfluss stehend – krachte gegen 00.47 Uhr mit seinem Auto erst in das Tor der Waschanlage einer Tankstelle.

"Nachdem er das Waschstraßen-Tor massiv beschädigte, fuhr er in die Rücktüre der Tankstelle. Zuguter letzt fuhr der Unbekannte durch den Haupteingang in unseren Tankstellenshop", beschreibt der Betreiber Oberscheider Car World das Chaos auf Facebook: "Gott sei Dank wurde niemand verletzt. Der Sachschaden ist jedoch groß."

Beim Eintreffen der Polizei wollte der 32-Jährige trotz mehrmaliger Aufforderung durch die Beamten nicht aus seinem Fahrzeug aussteigen. Statt dessen setzte er sich eine Spritze an die linke Hand an, weshalb es für die Beamten erforderlich war die Fahrzeugscheibe einzuschlagen.

Er wurde von Sanitätern und einem Notarzt erstversorgt und anschließend ins Landeskrankenhaus Rankweil gebracht. Aufgrund des Verdachts auf Beeinträchtigung durch Suchtgift und Übermüdung wurde dem 32-Jährigen vorläufig der Führerschein abgenommen.

Die Bilder des Tages

(re)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Austria LustenauGood NewsVorarlbergDrogenmissbrauchVerkehrsunfall