Leser-Poll: Große Mehrheit will die 4-Tage-Woche

Weniger Arbeit bei gleichem Lohn: Früher oder später rechtfertigen technischer Fortschritt und gesteigerte Produktivität eine Verkürzung der Normalarbeitszeit, finden "Heute"-User.
Knapp 4.000 Leser haben abgestimmt, das Resultat könnte eindeutiger nicht sein: 93 Prozent der "Heute"-Nutzer, die in einer nicht repräsentativen Kurz-Umfrage nach ihrer Meinung zur 4-Tage-Woche befragt wurden, sprechen sich für ihre Einführung aus (Stand: 13.11.). Nur jeweils 3 Prozent können sich die Arbeitszeitverkürzung erst in einigen Jahren oder gar nicht vorstellen.

Dass eine Verkürzung der Gesamtarbeitszeit bei gleichem Lohn bei Arbeitnehmern beliebt ist, ist keine Überraschung. Aber auch die Zahl der Unternehmer, die die 4-Tage-Woche als gangbare Zukunftsperspektive sehen, wächst. Erste Versuche versprechen viel: Microsoft Japan etwa gab 2300 Mitarbeitern fünf Freitage in Folge frei. Das Resultat: Sowohl die Zufriedenheit der Angestellten, als auch die Produktivität wuchs. Unterm Strich stieg die Produktivität in diesem Zeitraum gegenüber dem Vorjahr um satte 39,9 Prozent.

Wie stehst du zur 4-Tage-Woche: Werden wir uns früher oder später für ein Leben mit mehr Freizeit entscheiden, oder wird die 40-Stunden-Woche auch zukünftig das Maß aller Dinge sein? Schreib einen Kommentar und diskutiere mit!







CommentCreated with Sketch.32 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. pic TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunityArbeitArbeitslosigkeit

CommentCreated with Sketch.Kommentieren