Renatas Mann gibt Moritz Erlaubnis zum Grapschen

Profi-Sportler Moritz Hans kam "Let's Dance"-Partnerin Renatas Brust näher als geplant – und das mehrere Male.

Am Freitag bei "Let's Dance" wurde den verbleibenden fünf Kandidaten von den Juroren Aufgaben gestellt. Profi-Kletterer Moritz Hans musste seine Partnerin Renata Lusin beim Wiener Walzer mit verbundenen Augen übers Parkett führen.

Der Tanz von Moritz und Renata

Um sich auf der Tanzfläche nicht zu verlieren, mussten die beiden ständigen Körperkontakt halten. Dass Moritz mit Renata auf Tuchfühlung geht, ist er schon gewöhnt. Aber diesmal hatte er plötzlich ihre Brust im Griff. Das war ihm zwar unangenehm, aber der Vorfall wiederholte sich trotzdem, er sah ja nichts.

Sogar ihr Interview nachher mussten Moritz und Renata mit verbundenen Augen geben:

Renata nahm das locker, während sich Moritz vor Scham wand. Die Profi-Tänzerin ging sogar soweit, ihren Ehemann Valentin anzurufen und ihm die ganze Geschichte von Wiederholungstäter Moritz zu erzählen. Valentin machte ebenfalls keine große Sache draus und erlaubte Moritz hochoffiziell vor laufender Kamera, Kontakt mit Renatas linker Brust.

Da riss der Kletterer kurz die Augen auf. Während er schockiert war oder zumindest so tat, lachte ihn Renata nur lauthals aus.

Einige Fans nahmen den Einspieler mit Humor:

Andere wiederum fanden, so ein Schmäh ist von Vorgestern und können über diese Art von Humor nicht lachen.

Am Ende mussten Moritz und Renata vor dem Rauswurf zittern. Zwar flog schließlich Ilka Bessin im Viertelfinale aus der Sendung, aber man fragt sich doch, ob die Pseudo-Grapsch-Sequenz ihn Publikumsanrufe gekostet hat.

Die Tanz-Profis von Let's Dance

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneSwisscom-TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen