Levante Trofeo: Premiere für Maseratis Spitzen-SUV

Zwei Jahre nach Einführung ihres ersten SUV haben die Italiener nun beim Levante noch eins drauf gesetzt – und wie.

Im Levante Trofeo steckt jetzt ein V8-Motor, also zwei Zylinder mehr als bei den restlichen drei Varianten des SUV. Der ist 3,8 Liter groß und liefert 590 PS. Dank einem intelligenten Allradantrieb werden so bis zu 730 Nm auf die Straße gebracht.

So wird der Sprint von Null auf Hundert in nur 3,9 Sekunden geschafft; die Spitzengeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h, verspricht Maserati. Damit ist der Motor einer der stärksten, der je von den Italienern gebaut wurde.

Auch sind die 22-Zoll-Aluminiumfelgen die größten, die je (serienmäßig) bei Maserati verwendet worden sind. Gleichzeitig wurde das Fahrwerk überarbeitet, um mit der größeren Power der Motors fertig zu werden. Und auch das Design wurde etwas sportlicher und dynamischer gestaltet als bei den "herkömmlichen" Levante-Modellen.

Der Levante Trofeo soll ab Sommer verfügbar sein, ein Preis steht aber noch nicht fest. Der Levante selbst startet bei 87.940 Euro in Österreich. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsMotorsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen