LH Pühringer schließt neues Sparpaket nicht aus

Bild: Hertel Sabine

Für die Hypo-Pleite stehen Steuerzahler mit bis zu 19 Mrd. Euro gerade: Im "Heute"-Interview wirft Oberösterreichs Landeshauptmann Pühringer (VP) Kärnten "verantwortungslosen Wahnsinn" vor.

: Im "Heute"-Interview wirft Oberösterreichs Landeshauptmann Pühringer (VP) Kärnten "verantwortungslosen Wahnsinn" vor.

Oberösterreichs Landeschef hofft auf "eine Lösung, die den Steuerzahler möglichst schont", so Josef Pühringer im Gespräch mit "Heute". Aber gänzlich ausschließen könne er ein neues Sparpaket der Regierung nicht. Ebenso wenig wie zuvor schon Finanzstaatssekretär Jochen Danninger (VP). Ähnlich wie Bundespräsident Heinz Fischer sieht Pühringer das .

"Es war ein verantwortungsloser Wahnsinn, was Kärnten gemacht hat. Dass man als Land mit einem Budget von unter drei Milliarden Euro Haftungen von annähernd 19 Milliarden Euro übernommen hat", dafür findet Pühringer deutliche Worte. Und er kann auch nachvollziehen – sollte ein Sparpaket kommen –, dass die "Menschen verärgert sind, weil sie mit dem Hypo-Skandal eine Suppe auszulöffeln haben, für die sie nichts können und die ihnen von der Kärntner Landesregierung und von Bankmanagern eingebrockt wurde."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen