Libbys Körper ist mit 6.000 Tumoren übersäht

Bild: Facebook / Libby Huffer
Die Amerikanerin Libby Huffer hat jeden Tag Schmerzen. Sogar eine Umarmung tut weh. Denn ihr Körper ist mit über 6.000 Tumoren übersäht.

Die seltene Krankheit heißt Neurofibromatose und ist erblich. Seit sie fünf Jahre alt ist leidet Libby an der Krankheit. Gutartige Tumore breiteten sich auf ihrem ganzen Körper aus, mittlerweile sind es über 6.000.

Schon als Teenager wurde sie für ihr Erscheinungsbild gemobbt. Als sie 1993 schwanger wurde, vermehrten sich die Tumore nocheinmal explosionsartig. Jene, die sie sich operativ entfernen ließ, wuchsen einfach wieder nach.
Bis jetzt hat sie ihre Haut immer unter langer, weiter Kleidung versteckt. Doch in letzter Zeit fand sie den Mut, sich zu zeigen: "Ich versuche, mutig zu sein und die Krankheit nicht mein Leben bestimmen zu lassen", sagt sie.

 

Woman reveals condition that leaves her with nearly 6,000 tumors across her body 
— Daily Mail US (@DailyMail)
Mit ihrem Gang an die Öffentlichkeit sammelt sie Geld für eine teure Behandlungsmethode, die sie endlich schmerzfrei machen könnte. Eine fünfstündige Behandlung kostet über 20.000 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen