Lidl steigt jetzt ins Müll-Geschäft ein

Der Discounter-Riese Lidl hat angekündigt ins Müll-Geschäft einzusteigen und ein duales System aufzubauen. Aber was genau bedeutet das?

Mit knapp 10.200 Filialen in 29 Ländern ist Lidl nach Anzahl der Filialen der größte Discounter-Konzern weltweit. Nun schlägt das Unternehmen einen neuen Kurs ein.

Der Discounter-Riese hat nämlich angekündigt ins Müll-Geschäft einsteigen zu wollen. Lidl möchte ein eigenes, duales System aufbauen.

Beim dualen System geht es um das Sortieren von Wertstoffen, denn das Geschäft mit Recycling ist in den letzten Jahren stark gestiegen.

Müll = Geld

Die Händler müssen jede Menge Lizenzgebühren an die Entsorgungsdienstleister bezahlen, um ihren wertvollen Müll recyclen zu lassen.

Warum ein duales System nicht nur für den Discounter selbst, sondern auch für die Kunden einen Vorteil bringt, erfahren Sie im Video oben. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EuropaGood NewsGenussBundesamt für Lebensmittelsicherheit und VeteLidl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen