Lieferungen von AstraZeneca auch diese Woche verspätet

Bei der Lieferung von AstraZeneca-Dosen kommt es weiter zu Verspätungen. 
Bei der Lieferung von AstraZeneca-Dosen kommt es weiter zu Verspätungen. Picturedesk
Das Warten auf die Impfdosen von AstraZeneca geht weiter. Die für diese Woche geplante Lieferung von 64.800 Dosen kommt nun doch erst nächste Woche. 

Die ganze vergangene Woche lieferte AstraZeneca keine einzige Impfdose nach Österreich. Und auch weiterhin ist wenig Verlass auf den britisch-schwedischen Impfstoffhersteller.

"Astra", bitte warten

Jene 26.400 Dosen, die vergangene Woche hätten geliefert werden sollen, kommen am Montag an. Das ist laut Gesundheitsministerium "bestätigt". Dafür wird die für diese Woche vorgesehene Lieferung von 64.800 Dosen erst am Sonntag verschickt, trifft damit erst am kommenden Montag ein.

Ab 19. April "Ketchup-Effekt" bei "Astra"?

Für die Woche vom 19. bis zum 25. April erwartet das Ministerium zusätzlich zu den 64.800 Dosen 47.871 weitere. In der Woche darauf sollen es dann sogar 258.148 werden. Dabei handelt es sich allerdings um vorläufige Mengen. Heißt: Erneute Abweichungen sind zu befürchten.

Diese Woche 240.000 Dosen von drei Herstellern

BioNTech/Pfizer sollte 197.730 Dosen liefern, dazu kommen die am Montag eintreffenden 26.400 Dosen von AstraZeneca und erstmals 16.800 Fläschchen von Janssen. Vorteil dieses Impfstoffes: Es ist nur ein Stich für die Vollimmunisierung notwendig.

2-Millionen-Marke überschritten

Bis inklusive Samstag wurden insgesamt 2.089.837 Impfungen verabreicht, etwas mehr als 600.000 Personen haben bereits beide Impfungen erhalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungAstraZenecaImpfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen