Du kannst jetzt 3 Jahre auf einem Kreuzfahrtschiff leben

Drei Jahre dauert die Kreuzfahrt mit der "MV Gemini". Zu sehen gibt's dafür 375 Destinationen.
Drei Jahre dauert die Kreuzfahrt mit der "MV Gemini". Zu sehen gibt's dafür 375 Destinationen.Life at Sea Cruises
Arbeiten und leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Gemini – und das für nur 28.000 Euro im Jahr. Klingt großartig, doch genauer hinsehen darf man nicht.

Was kostet die Welt? Die Antwort auf diese Frage liefert jetzt das türkische Unternehmen "Life at Sea Cruises": 28.000 Euro im Jahr. Dafür werden drei Jahre lang alle sieben Kontinente, 135 Länder und 375 Destinationen mit dem Kreuzfahrtschiff MV Gemini angesteuert. 

 Wegen Teuerung verbringt Ehepaar Pension auf Kreuzfahrt >>>

Mit diesem Angebot reagiert die Firma in Zeiten von Krisen, Krieg und Pandemie auf aktuelle Wünsche und Bedürfnisse: die Welt sehen, gleichzeitig arbeiten und jeden Abend Instagram-taugliche Sonnenuntergänge genießen.

Von Europa über Asien bis nach Südamerika

Und dieses  Reiseprogramm hat es wirklich in sich. Auf der über 200.000 Kilometer langen Kreuzfahrt legt das Schiff an den meisten europäischen Häfen an, bevor es Afrika umrundet. Anschließend geht es weiter über den Indischen Ozean, nach Asien, über den Südpazifik, Australien und über das Südchinesische Meer.

Von Japan aus erreicht das Schiff Alaska und schippert der Westküste Amerikas entlang, bevor es das Karibische Meer passiert und Südamerika umrundet. Das Highlight der Reise? 98 Tage in Südamerika und in der Antarktis.

Alles inkludiert

Gebucht werden können die 400 Kabinen an Bord seit dem 1. März. Bei den 28.000 Euro handelt sich um den niedrigsten Preis in einer Innenkabine. Für drei Jahre wären das dann 84.000 Euro, die allerdings auch in Raten bezahlen werden können. Dann beläuft sich der Preis auf 2.334 Euro im Monat. Natürlich mehr, als man für die Miete zu Hause zahlt, aber dafür sind alle Mahlzeiten und die Getränke im Rahmen dieser, die Zimmerreinigung, die Putzerei, das Internet und das Fitnessstudio in den Preis inkludiert. Auch Freunde und Verwandte dürfen kurzzeitig gratis auf Besuch kommen - insofern sie die örtlichen Hafensteuern und -gebühren zahlen. Gästekabinen sind je nach Verfügbarkeit und saisonalen Preisen verfügbar.

Und auch sonst wird den 1047 Passagieren so einiges an Deck geboten: Arbeitsplätze, ein Wellnesscenter, ein Casino, Bars und Restaurants, eine Bibliothek und sogar ein Mini-Krankhaus. Für Unterhaltung sorgen Karaoke-Abende, Tanzkurse und Single-Events, für diejenigen, die auf dem Meer nicht alleine sein wollen.

Eine Reise ohne Ausstiegsoption

Was aber, wenn man sich an Bord zerstreitet und am Ende vielleicht sogar hasst? Die wichtigsten Fragen – und die gruseligsten Antworten – stehen im FAQ-Bereich auf der Website des Anbieters: Gibt es einen Dresscode? Ja, "was auch immer die Gäste für bequem und passend halten für die jeweilige Aktivität". Wobei ganz so ist es dann auch wieder nicht, denn nackt darf man nur in seiner eigenen Kabine rumlaufen – wird in einem extra Punkt angeführt. Gibt es einen Geldautomaten? Nein, nur eine vorab zu ladende Karte.

Noch interessanter wird es bei der Frage, wie lange die Reise dauert: "Die Kreuzfahrt dauert drei Jahre." Die Abreise erfolgt am 1. November 2023 in Istanbul. Es gibt jedoch auch die Option, zu einem späteren Zeitpunkt in Barcelona oder Miami einzusteigen. Einen Verweise auf eine frühere Ausstiegsoption oder besondere Umstände, unter denen man früher runter darf, gibt es jedoch nicht.

Leichenschauhäuser und Gefängnis

Noch etwas unheimlicher wird es bei der Frage "Was, wenn ich an Bord sterbe?". Man habe bei "Life at Sea" Leichenschauhäuser an Bord, mehrere. Immerhin, "wir werden mit ihrer Verwandtschaft die Erfüllung ihrer letzten Wünsche organisieren", so der Anbieter.

Wer nun Sorge hat, dass er 1095 Tage an Bord doch nicht aushält, kann beruhigt sein: Es gibt ein medizinisches Team, auch wenn die Behandlung extra kostet. Aber was ist, wenn jemand an Bord ein Verbrechen begeht? "Wir haben unseren eigenen Sicherheitsdienst und sogar ein eigenes Gefängnis."

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account kiky Time| Akt:
ReisenSchiffUrlaub

ThemaWeiterlesen