Liga-Kracher in England wegen Coronafällen abgesagt

Kevin De Bruyne und Co. dürfen nicht spielen.
Kevin De Bruyne und Co. dürfen nicht spielen.Imago
Einmal mehr wird das Coronavirus zum Spielverderber! Die Partie Everton gegen Manchester City musste kurzfristig abgesagt werden.

Eigentlich hätte am Montag um 21 Uhr das Premier-League-Spiel zwischen dem FC Everton und Manchester City stattfinden sollen. Hätte. Denn die Partie wurde wenige Stunden vor dem Anpfiff abgesagt.

Grund sind mehrere positive Corona-Tests bei den "Citizens". Alle betroffenen Spieler und Betreuer haben sich umgehend in Isolation begeben, teilte der Verein mit. Das Spiel bei den "Toffees", die in der Tabelle sensationell auf Rang drei liegen, kann damit nicht stattfinden. 

Bereits am 25. Dezember hatte es beim Klub von Coach Pep Guardiola Covid-19-Fälle bei Stürmer Gabriel Jesus und Verteidiger Kyle Walker gegeben.

Leicester City musste sich gegen Crystal Palace mit einem 1:1 begnügen. Wilfried Zaha brachte die Hausherren in Führung (58.), Harvey Barnes gelang im Finish der Ausgleich (83.). Kelechi Iheanacho vergab in der ersten Hälfte einen Elfer für die "Foxes", die drei Zähler hinter Liverpool Zweiter sind. Christian Fuchs kam nicht zum Einsatz.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Manchester CityCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen