Behörden stufen Lkw-Crash in Limburg als Terror ein

Ein gestohlener Lkw raste im hessischen Limburg am Montag in mehrere Autos. Nun haben die Behörden den Vorfall offiziell als Terror-Anschlag eingestuft.

Bei einem Zwischenfall mit einem Lkw im hessischen Limburg sind am Montag mehrere Menschen verletzt worden. Ein Mann fuhr mit einem gestohlenen Lkw auf acht Fahrzeuge auf - "Heute.at" berichtete.

Laut dem deutschen Sender "ZDF" haben die Behörden den Vorfall nun als Terror-Anschlag eingestuft. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen bereits übernommen.

Fahrer festgenommen

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich laut "Focus" um einen 30-jährigen Mann aus Syrien handeln. Er wurde bei dem Vorfall ebenfalls verletzt und von den Beamten festgenommen.

Sieben weitere Personen seien zur medizinischen Behandlung in Krankenhäuser gebracht worden. Über ihren genauen Gesundheitszustand ist vorerst nichts bekannt.

Bereits unmittelbar nach dem Vorfall soll von einem Anschlag die Rede gewesen sein. Die Polizei hielt sich aber zunächst zurück und mahnte auf Twitter:

"Bitte haltet euch mit Spekulationen zurück. Trolle oder wilde Spekulationen braucht niemand". Die Spurensicherung vor Ort konnte bereits abgeschlossen werden.

Der gestohlene Lkw wurde bereits abgeschleppt und soll nun in einem Polizeigebäude untersucht werden, schreibt die "Bild". Das Motiv des mutmaßlichen Täters ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheBundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen