"Zu schmutzig" – jetzt verlangt Stadt 50 Cent fürs WC

Das "Luxus-Klo" beim Linzer Volksgarten (es kostete 390.000 Euro) ist künftig gebührenpflichtig.
Das "Luxus-Klo" beim Linzer Volksgarten (es kostete 390.000 Euro) ist künftig gebührenpflichtig.Mike Wolf
Wer im Linzer Volksgarten künftig die öffentliche WC-Anlage benützen will, muss 50 Cent dafür zahlen. Manchen gefällt das gar nicht. 

Ab 13. Juli, das ist ein Montag, kostet die Benützung der öffentlichen WC-Anlage im Linzer Volksgarten 50 Cent. Darauf weisen derzeit offizielle Schilder der Stadt Linz hin. Der Grund: "Es gab viele Beschwerden, dass es zu schmutzig ist", heißt es dazu auf "Heute"-Anfrage aus dem Büro der zuständigen Stadträtin Regina Fechter (SPÖ). 

Zusätzlich Gratis-WC

Deshalb wird die Toilette jetzt mit Personal besetzt. Und: "Es wird zusätzlich noch eine mobile Toilette aufgestellt, die gratis ist", so die Info der Stadt Linz. "Damit auch jene auf die Toilette können, die gerade kein Kleingeld dabei haben".

Wut-Schmiererei

Die Öffnungszeiten von 5 Uhr bis 22 Uhr bleiben gleich. Darüber sind manche offenbar nicht so glücklich, wie eine Schmiererei auf dem entsprechenden Schild zeigt. "Deswegen piss i vor'd Tür", steht da in etwas unfeinen Worten geschrieben – und erklärt vielleicht so manche olfaktorische Unannehmlichkeit im Linzer Volksgarten.

Bisher nur beim Weihnachtsmarkt

Bisher war die Anlage im Volksgarten (54,3 Quadratmeter groß, gebaut 2012 um 390.000 Euro) nur während des Weihnachtsmarktes kostenpflichtig. 

Ähnliches gilt zu Jahrmarktzeiten auch bei der WC-Anlage am Urfahraner Jahrmarktgelände. Insgesamt gibt es in Linz 47 stationäre und 30 mobile öffentliche WC-Anlagen, manche davon sind kostenpflichtig.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rep TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichGartenSchild

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen