Linz-Vize mit "Corona-Ansage" zu Weihnachtsmärkten

Die Planungen für die Linzer Christkindmärkte laufen auf Hochtouren.
Die Planungen für die Linzer Christkindmärkte laufen auf Hochtouren.Visit Linz
Gute Nachrichten, was die Weihnachtsmärkte betrifft. Linz-Vize Bernhard Baier (ÖVP) ist zuversichtlich, dass sie heuer stattfinden können.

Im Vorjahr mussten die Christkindlmärkte wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, doch heuer sollen sie stattfinden. "Wir gehen davon aus, dass wir starten können. Die Vorbereitungen laufen", sagt Vize-Bürgermeister und Marktreferent Bernhard Baier (ÖVÖ) auf Nachfrage von "Heute".

Derzeit laufen die Ausschreiben für jene Anbieter (etwa Sicherheitsdienste), mit denen das Präventionskonzept umgesetzt werden soll, das Bernhard Baier Anfang Oktober vorgeschlagen hat. Das sieht vor:

➤ Der Erwerb von Speisen und Getränken zum Verzehr am Markt erfolgt nur nach einem Nachweis der geringen epidemiologischen Gefahr durch ein gültiges (am Handgelenk angelegtes) Band.

➤ Bei Marktständen mit Waren oder Verkauf von Speisen und Getränken als verpackte Ware (Wein, Speck, etc.) keine Kontrolle des G-Status, da dies einem "klassischen" Verkauf gleicht.

➤ Die Konsumation in geschlossenen Räumen ist ausschließlich über eine Zutrittskontrolle (Bandkontrolle) zulässig. Maskenpflicht in geschlossenen Räumen je nach gesetzlicher Vorgabe. Eine Registrierung hat zusätzlich zu erfolgen.

➤ Der G-Status richtet sich nach der jeweils gültigen Covid-19-Verordnung. Die Kontrolle des "G-Status" findet an ausgewiesenen Standorten statt. Hierbei erfolgt eine Überprüfung sowohl für Beschicker als auch Besucher. Diese Überprüfung umfasst die G-Kontrolle, die Ausgabe und das Anlegen eines Bandes am Armgelenk. Das Band kann tageweise, verschiedenfärbig ausgegeben werden.

➤ Alle Beschicker und Mitarbeiter auf den Märkten haben die Verpflichtung, ihren G-Status nachzuweisen und ein Band anzulegen. Dadurch soll die Gefahr, dass ein Cluster unter den Beschickern/Mitarbeitern entsteht, minimiert werden.

➤ Fahrgeschäfte werden wie Konsumationsbereiche betrachtet. Eine Nutzung kann nur mit gültigem Band erfolgen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Aufbauarbeiten sollen kommende Woche starten

In der kommenden Woche sollen dann die ersten Aufbauarbeiten starten. "Wir sind guter Dinge, dass die Märkte stattfinden", so Baier. Denn die Märkte würden ja zum überwiegenden Teil im Freien stattfinden. "Aber wir sind auch abhängig von der Entscheidung der Bundesregierung, denn die hat noch keine Winterregeln aufgestellt", gibt Baier zu Bedenken.

Spannend: Bernhard Baier selbst wird, wenn die  Märkte in Linz am 20. November aufsperren, nicht mehr Marktreferent sein.  Künftig (ab dem 4. November) wird seine ÖVP-Kollegin Doris Lang-Mayerhofer für die Märkte zuständig sein, und die muss sich, nach eigenem Bekunden, erst in die Materie einarbeiten.

Nav-Account gs Time| Akt:
LinzWeihnachtenChristkindlmarkt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen