"Heute" hat die Fotos

Linzer staunen über dichten Schneefall, tiefsten Winter

Der April macht, was er will: Mitten im Frühling hat sich der Winter noch einmal kurz zurückgemeldet und Teile des Landes weiß angestrichen.

Oberösterreich Heute
Linzer staunen über dichten Schneefall, tiefsten Winter
Eine verschneite Bank im Mühlviertel zeugt vom Wintereinbruch im April.
Mike Wolf

Da staunten Tausende Einwohner des Großraums Linz nicht schlecht. Während es am Donnerstag in der Früh unten in der Stadt schüttete wie aus Kübeln, herrschte auf den Hügeln rund um die Stadt Schneetreiben wie im tiefsten Winter.

Angezuckerte Landschaften

Mitten im April meldet sich Frau Holle jetzt wieder zurück. Aktuelle Bilder von "Heute"-Fotograf Mike Wolf aus Lichtenberg bei Linz (Bez. Urfahr-Umgebung) belegen das Winter-Comeback.

Angezuckerte Landstriche und Wälder, leicht eingeschneite Autos und Sitzbänke sowie weiße Dächer. Die Fotos entstanden Donnerstagfrüh bei Temperaturen von 0 Grad rund um die Giselawarte, die auf knapp 930 Metern liegt.

Kurios: Vor genau einem Jahr sorgte ebenfalls ein heftiger Wintereinbruch für intensive Niederschläge in Linz und anderen Landesteilen: Starker Regen im Tal, in höheren Lagen war es so kalt, dass massenweise Schnee fiel, beispielsweise in Kirchschlag.

Weiße Dächer, angezuckerte Wälder

1/6
Gehe zur Galerie
    Donnerstagfrüh meldete sich der Winter kurz zurück.
    Donnerstagfrüh meldete sich der Winter kurz zurück.
    Mike Wolf

    Dichte Wolken, Schneeschauer

    Wie wird das Wetter in den kommenden Tagen? Der Donnerstag verläuft im Osten zeitweise sonnig und meist trocken, im Süden ziehen einzelne Schauer durch. Vereinzelt sind auch Blitz und Donner dabei. Von Vorarlberg bis in die Obersteiermark und ins westliche Niederösterreich stauen sich dagegen dichte Wolken mit Regen-, Graupel- und oberhalb von 500 bis 800 Meter Schneeschauern. Im Osten weht lebhafter bis kräftiger Wind aus nördlichen Richtungen. Von Nordwest nach Südost liegen die Höchstwerte zwischen 4 und 14 Grad.

    Am Freitag setzt sich an der Alpennordseite das wechselhafte Wetter fort, die Schauer klingen aber tagsüber vorübergehend ab und auch die Sonne lässt sich mal blicken. Am Abend beginnt es dann wieder häufiger zu regnen und oberhalb von 700 bis 900 Meter zu schneien. Im Osten und Süden stellt sich hingegen ein ganztags recht freundlicher Sonne-Wolken-Mix ein. Der Wind weht mäßig bis lebhaft, im Süden föhnig aus Nordwest und mit 7 bis 15 Grad wird es vorübergehend eine Spur milder.

    Der Samstag hat von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich wieder viele Wolken und zeitweiligen Regen zu bieten, Schnee fällt oberhalb von 600 bis 900 Meter. Aber auch sonst bleibt es beim kühlen und unbeständigen Aprilwetter mit ein paar Schauern und freundlicheren Phasen zwischendrin, im Süden sind auch Blitz und Donner möglich. Der Wind weht dazu mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, im Süden auch teils föhnig und die Temperaturen liegen zwischen 4 und 15 Grad.

    1/57
    Gehe zur Galerie
      <strong>17.05.2024: So schnell spart sich eine Familie pro Tag 100 Euro.</strong>&nbsp;Vor allem Eltern kämpfen aktuell mit der Teuerung. Ein lustiger Tagesausflug mit der Familie kann schnell extrem kostspielig werden. <a data-li-document-ref="120036981" href="https://www.heute.at/s/so-schnell-spart-sich-eine-familie-pro-tag-100-euro-120036981">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
      17.05.2024: So schnell spart sich eine Familie pro Tag 100 Euro. Vor allem Eltern kämpfen aktuell mit der Teuerung. Ein lustiger Tagesausflug mit der Familie kann schnell extrem kostspielig werden. Weiterlesen >>
      Getty Images / iStock (Symbolbild)

      Auf den Punkt gebracht

      • Der April überrascht mit einem kurzfristigen Winter-Comeback, das zu Schneefall in Gebieten von Österreich geführt hat
      • Bilder von angezuckerten Landschaften und weiß bedeckten Dächern aus Lichtenberg bei Linz belegen das unerwartete Winterwetter, während der Schnee auch in den nächsten Tagen weiterhin erwartet wird, mit Schneeschauern in höheren Lagen und kühlem, unbeständigem Wetter
      red
      Akt.