Linzer Weltrekord mit 100 tanzenden Drohnen

Einen Drohnen-Weltrekord im Guinness Buch der Rekorde haben die Forscher des Linzer Ars Electronica Center - oder jetzt besser "Elecdrohnica" - mit dem Chiphersteller Intel aufgestellt. Sie ließen 100 Drohnen mit LED-Lichtern gleichzeitig im Nachthimmel aufsteigen und zeigten eine Flug-Choreographie.

Einen Drohnen-Weltrekord im Guinness Buch der Rekorde haben die Forscher des Linzer Ars Electronica Center - oder jetzt besser "Elecdrohnica" - mit dem Chiphersteller Intel aufgestellt. Sie ließen 100 Drohnen mit LED-Lichtern gleichzeitig im Nachthimmel aufsteigen und zeigten eine Flug-Choreographie.

Monatelang wurde für den Weltrekord geprobt, der Rekord selbst ging bereits am 4. November 2015 am Flugplatz Arenlohe bei Hamburg über die Bühne. Da man den Drohnen-Flug erst den Besuchern präsentieren wollte, wurde er erst jetzt publik gemacht. 100 Drohnen, 700 Gramm schwere Quadcopter von Ascending Technologies, wurden dazu gleichzeitig 120 Meter gen Himmel entsandt.

Neben einem 250 Meter breiten Intel-Logo zeigten sie verschiedene Muster und Formationen, sieben Minuten dauerte die Drohnen-Tanzeinlage. Und: Alle Drohnen landeten trotz Wind und Kälte schließlich wieder wohlbehalten am Flugplatz. Dafür ernteten die Forscher nun den Weltrekord-Eintrag "Gleichzeitig die meisten unbemannten Flugobjekte in der Luft zu halten".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen