Linzerin (21) beim Kauf von Kätzchen betrogen

Beim Kauf solcher Bengalen-Katzen wurde eine junge Frau in Linz betrogen.
Beim Kauf solcher Bengalen-Katzen wurde eine junge Frau in Linz betrogen.Bild: iStock
Eine Linzerin (21) wollte im Internet zwei Katzen kaufen. Doch der Verkäufer war ein Betrüger. Als das Geld überwiesen war, war er verschwunden.

Eine 21-jährige Linzerin hatte auf einer Plattform für Tieranzeigen im Internet zwei Bengalen-Katzen entdeckt, die sie unbedingt kaufen wollte.

Per Mail kontaktierte sie den Verkäufer. "Die Frau leiste drei Zahlungen für die Tiere und den Transport nach Österreich. Da die 21-Jährige bei der 4. geforderten Zahlung noch immer keine Informationen über den Erhalt der Tiere erhielt, wurde sie misstrauisch und tätigte keine weiteren Zahlungen mehr", berichtete die Polizei in einer Aussendung.

Insgesamt überwies die junge Frau rund 550 Euro. "Laut den Einzahlungsbelegen gingen die Überweisungen an verschiedenen Personen in Kamerun", so die Polizei. Die Ermittlungen laufen. (rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichBetrug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen