Drama um Verstappen, Vettel jubelt über Sensation

Max Verstappen
Max Verstappenpicturedesk
Unglaubliches Drama in Baku! Max Verstappen platzte auf dem Weg zum Sieg vier Runden vor dem Ende der Reifen. Sergio Perez erbte den ersten Platz.

Freude und Trauer bei Red Bull Racing! Sergio Perez jubelt über seinen ersten Sieg für den rot-weiß-roten Rennstall. Doch WM-Leader Max Verstappen platzte vier Runden vor dem Ende der Reifen - der Holländer hätte das Rennen souverän gewonnen.

Lewis Hamilton vergeigte den Re-Start nach dem Verstappen-Unfall, verbremste sich böse und landete im Notausgang. Damit bleibt die WM-Führung doch bei Verstappen.

Sebastian Vettel sorgte mit Platz zwei - dem ersten Podest für Aston Martin - für die Überraschung des Tages, Pierre Gasly eroberte Platz drei im Alpha Tauri.

Die ersten Führungsrunden gehörten Pole-Setter Charles Leclerc, doch der Ferrari war auf den langen Geraden in Baku chancenlos. So schnappte sich Hamilton die Führung.

Mercedes vergab einen möglichen Sieg allerdings beim Boxenstopp. Hamilton musste lange warten, bis Pierre Gasly vorbeigefahren war, so überholte ihn Verstappen konkurrenzlos. Auch Perez zog am siebenfachen Weltmeister vorbei.

Ein schwerer Chrash von Lance Stroll machte das Rennen wieder spannend, beim Kanadier platzte bei über 300 km/h der Reifen. Nach einer langen Safety-Car-Phase konnte wieder Vollgas gefahren werden, der große Gewinner des Re-Starts: Sebastian Vettel, der sich auf Platz vier nach vorne katapultierte.

Es sah in den letzten Runden danach aus als würde Verstappen locker zum Sieg fahren, doch dann platze auch beim Holländer der Hinterreifen. Das Rennen für Verstappen war zu Ende, die Session wurde abgebrochen.

Hamilton schmeißt WM-Führung weg

Die letzten zwei Runden wurden mit einem stehenden Start gefahren - Hamilton verbremste sich schwer, warf einen Podestplatz weg. Die WM-Führung bleibt nun doch beim Holländer. Verstappens Teamkollege Perez holte sich den Sieg, der Jubel bei Red Bull war dennoch ein wenig getrübt.

Die Sensation des Tages lieferte Sebastian Vettel, der Deutsche pilotierte seinen Aston Martin mit Platz zwei erstmals auf's Podest. Platz drei gehörte Pierre Gasly im Alpha Tauri.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen