5 x 2: TV-Duelle, herzlich und schmerzlich

Fünf Duelle am Stück, je 18 Minuten lang: Wie vor der EUWahl bat der ORF am Mittwochabend die Spitzenkandidaten auch diesmal zu Speed-Duellen.
Wegen des Hirscher-Abschiedsstarteten die Duelle 50 Minuten

später. Es diskutierten vier Spitzenkandidatenund zwei "Joker" (Karoline Edtstadler statt Sebastian Kurz für die VP, Herbert Kickl statt Norbert Hofer für die FP) je 18 Minuten lang – quasi aus dem Stehgreif, denn: Für die Politiker gab's keine Sessel.

Rund 200 Gäste verfolgten die Duelle live im Studio. Eine Schülergruppe durfte mit Taferln mit grünem Hakerl und rotem X die Frage von Tarek Leitner beantworten, ob sie schon wissen, wen sie wählen.

CommentCreated with Sketch.54 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 1. Duell Kogler gegen Meinl-Reisinger

"Ich werde Kurz nicht billig den Schlüssel fürs Kanzleramt in die Hand drücke", so Neos-Chefin Meinl-Reisinger zu einer Koalition. Grünen-Chef Kogler: "Wir werden nicht auf der Flucht sein." Viel Harmonie gab's beim Punkt Transparenz. Beim Thema Mercosur warf Meinl-Reisinger Kogler aber vor, zu monologisieren.

2. Duell Edtstadler - Pilz

Gegen den "Jetzt – Liste Pilz"- Gründer trat Kurz-Ersatzfrau Karoline Edtstadler (kandidiert nicht für Nationalrat) an. Themen: Kurz' Abwesenheit (Peter Pilz: "Er kneift"), Ibiza- und Schredder-Affäre. Sonst: Edtstadler findet Pilz "destruktiv", will eine Pflegeversicherung. Pilz möchte die Kosten über eine Erbschaftssteuer decken.

3. Duell Rendi-Wagner - Kogler

Die Frage, ob man beim Klimaschutz Menschen auch wehtun müsse, ärgerte Kogler: "Wie san' denn Sie konditioniert?", fragte er Duell-Moderator Thür. SP-Chefin Rendi- Wagner mahnte, man dürfe nicht Klimapolitik gegen Sozialpolitik ausspielen. Über die Klimaschutz-Finanzierung waren sich beide nicht einig.

4. Duell Pilz - Meinl-Reisinger

Die "Jetzt"-Karikatur (zeigt Meinl-Reisinger als Hündchen von Neos-Förderer Haselsteiner) kränke sie nicht, schreie aber "nach Panik", so die Neos-Chefin. Pilz wirft Neos vor, Politik für Investoren zu machen, die Pensionen zu gefährden. "Kruder Unfug", so der Konter. Pilz liefere nur Analysen, keine Lösungen.

5. Duell Rendi-Wagner - Kickl

Wie erwartet das härteste Duell des Abends lieferten sich Rendi-Wagner und FP-Joker Kickl. Bei den Themen Soziales und Migration dominierten Untergriffe wie "Desaster", "Mist", "Hetze", "Blödsinn" oder "Arbeiternehmerverrat". Dass Kickl Rendi-Wagner "sympathisch" findet, konnte man da fast nicht glauben.

Hier der Liveticker zum Nachlesen:

(csc)

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikNationalratswahl 2019

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren