"Herr Kurz, Sie reden immer nur über den Islam"

Das ORF-Match Ulrike Lunacek gegen Sebastian Kurz verlief erstaunlich angriffig. Lunacek scheiterte aber an Abschlussschwäche, Kurz verwertete seine Chancen.
Es war ein Wiederholungsspiel. Ulrike Lunacek war schon am Montag bei Puls4 gegen Sebastian Kurz angetreten. In einer eher matten Partie hatte da Mittelstürmer Kurz den Sieg gegen die linke Verteidigerin Lunacek locker nach Hause gespielt. Gestern sorgte der ORF für die Neuauflage. Referee war Claudia Reiterer.

Frauenpolitik war das Thema, mit dem das Match eröffnet wird. Kurz will sofort zum Problem Islam passen, aber die Grüne grätscht in die Flanke. Kurz dribbelt („Ich brauch' nicht sagen, dass ich Feminist bin") und schafft schließlich den Pass zum

Islamismus - Lunacek gerät jetzt in die Burka-Defensive, Kurz („Immer gegen Islamismus gekämpft") geht in Führung.



Ehe für alle ist nächstes Thema. Lunacek ist – no na – dafür, Kurz mauert. Weiter geht's mit

Familienbeihilfe - Kurz will die Beihilfe für Zuwanderer kürzen („2.500 Euro sind zuviel"), Lunacek („Sie biegen die Wahrheit zurecht") ist dagegen. Die Partie wird härter. Mit „Kurz ist im Kern ein Strache" kann die Grüne fast ausgleichen, aber eben nur fast. Kurz rettet den knappen Sieg, Reiterer pfeift ab

(slo)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen