Lkw-Fahrer in Kroatien fährt Mann auf A3 tot und flieht

Die Polizei befinde sich an der Unfallstelle und habe die Untersuchungen eingeleitet. (Symbolbild)
Die Polizei befinde sich an der Unfallstelle und habe die Untersuchungen eingeleitet. (Symbolbild)DENIS LOVROVIC / AFP / picturedesk.com
Am Dienstag in der Nacht fuhr in Kroatien ein Lkw-Fahrer einen am Pannenstreifen stehenden Mann tot. Von dem Unfall-Lenker fehlt jede Spur.

Ein tragischer Unfall ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch auf einer Autobahn in Kroatien. Gegen 01:00 Uhr nachts erfasste ein Lkw einen Mann auf der Autobahn A3 zwischen dem Knoten Buzin und Lučko – der Mann verstarb noch an Ort und Stelle.

Wie kroatische Medien Mittwochfrüh berichten, hatte der Verunglückte offenbar Probleme mit seinem Auto, weshalb er am Pannenstreifen gehalten hatte. Er selbst sei neben dem Auto gestanden, als der Lkw herangerast kam und ihn mit voller Wucht erfasste. 

 Der Mann war umgehend tot, heißt es Medienberichten zufolge.

Von dem Unfallfahrer fehlte allerdings jede Spur – er ist geflüchtet. 

Ermittlungen

Die Polizei befindet sich an der Unfallstelle und hat Untersuchungen eingeleitet. Nähere Details sind noch nicht bekannt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
KroatienTodesfallUnfallAutobahnVerkehrsunfallPolizeiFahrerflucht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen