Benzinleitung undicht – Lkw ging in Flammen auf

Großeinsatz im Bezirk Klagenfurt-Land: Zum Glück konnte ein Übergreifen des Feuers auf den 600 Liter-Tank verhindert werden.
Großeinsatz im Bezirk Klagenfurt-Land: Zum Glück konnte ein Übergreifen des Feuers auf den 600 Liter-Tank verhindert werden.Freiwillige Feuerwehr Feistritz im Rosental
Wegen einer undichten Benzinleitung fing am Montagabend ein Lkw in Kapfenberg zu brennen an. Verletzt wurde niemand.

Ein 48-jähriger Berufskraftfahrer lenkte am Montagabend einen Lkw mit Anhänger (beide nicht beladen) auf den Parkplatz des Bären-Industrieparks in Feistritz im Rosental (Bezirk Klagenfurt-Land). Dort bemerkte er zuerst eine starke Rauchentwicklung beim vorderen Radkasten, plötzlich schlugen ihm erste Flammen entgegen.

600 Liter-Dieseltank vor Explosion

Der Kärntner stoppte geistesgegenwärtig den Lastwagen und begann sofort das Feuer zu bekämpfen - doch erfolglos. Erst durch den beherzten und schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte das Brandereignis auf die Fahrerkabine des Lkw begrenzt und eine Verbreitung auf den 600 Liter-Dieseltank verhindert werden.

Die Ersterhebungen ergaben, dass die Leitung des Treibstofftanks vom Kühlkompressor undicht gewesen sein dürfte und sich besagter Treibstoff an der Katalysatoreinheit (600 Grad Celsius) entzündete. Am Lkw entstand ein Totalschaden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Feistritz, Suetschach, Hundsdorf, Ludmannsdorf, Kirschentheuer mit zehn Kraftfahrzeugen und 68 Mann. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
KärntenKlagenfurtKlagenfurt LandKlagenfurt am WörtherseeFeuerFeuerwehrFeuerwehreinsatzFeistritz im RosentalBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen