Lkw verliert riesige Ladung Bier auf Autobahn

Ein Lastwagen hat auf der deutschen A45 unzählige Bierkästen verloren (13. Oktober 2020).
Ein Lastwagen hat auf der deutschen A45 unzählige Bierkästen verloren (13. Oktober 2020).picturedesk.com/dpa/Alex Talash
Bier-Fans müssen bei diesem Anblick jetzt ganz stark sein: Ein Bierlaster hat auf der deutschen A45 einen Teil seiner Ladung verloren.

Nicht Alkohol am, sondern vor dem Steuer bremste am heutigen Dienstagmorgen deutsche Pendler auf der A45 aus. Kurz vor der Abfahrt Hagen Süd (Nordrhein-Westfalen) kam es zu einem Drama, bei dem Bierliebhaber wohl die eine oder andere Träne unterdrücken müssen: Ein Lkw mit mehr als 1.300 Kisten des Gerstensaftes an Bord geriet plötzlich ins Schleudern und verteilte einen Teil seiner süffigen Fracht auf dem Asphalt. 

Mehr als 100 Kisten dürften auf die Autobahn gestürzt sein und die Fahrstreifen in ein Meer aus Scherben der zerschmetterten "Krombacher"-Flaschen samt untergäriger Schaumkrone verwandelt haben. Der Lkw-Fahrer kam glücklicherweise ohne Verletzungen davon, auch der Bierlaster selbst blieb fast ohne Schaden, da er trotz des wilden Manövers nicht umkippte.

Fotos des Crashes sorgen im Netz unterdessen für Bestürzung und Schmunzler. "Das ist eine echte Tragödie", schreibt ein User auf Twitter dazu, ein anderer witzelt: "Das sind Momente, wo ick fürchterlich weinen muß!".

"Ist die Autobahn jetzt dicht?", scherzt ein weiterer Kommentator. Tatsächlich war sie es, denn die A45 musste Richtung Dortmund komplett gesperrt werden. Der Stau reichte bis zu deren Aufhebung gegen 8.30 Uhr morgens rund neun Kilometer zurück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
BierAutobahnVerkehrsunfallDeutschland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen