Loch in Mauer gestemmt! Insassen aus Häfen ausgebrochen

Die drei Häftlinge brachen aus der Justizanstalt Karlau in Graz aus.
Die drei Häftlinge brachen aus der Justizanstalt Karlau in Graz aus.picturedesk.com (Symbolbild)
In der Nacht auf Samstag ist gleich drei Häftlingen die Flucht aus der Justizanstalt Graz-Karlau gelungen, sie wurden aber wieder schnell gefasst.

Filmreifer Ausbruch in der Justizanstalt Karlau in Graz! Drei Häftlinge – 19, 21 und 26 Jahre alt - konnten mithilfe von Seilen gegen 3.15 Uhr aus dem Hochsicherheitsgefängnis in der Steiermark klettern. Laut "Krone" hatten sie zuvor aus ihrer Zelle im dritten Stock ein Loch in die Mauer gestemmt. Der genaue Hergang wird derzeit noch untersucht.

Die Flucht der drei Häftlinge dauerte aber nicht lange. Eine Netzplanfahndung mit insgesamt zwölf Polizeistreifen wurde eingeleitet und hatte nach kurzer Zeit Erfolg. Wie "ORF Steiermark" berichtet, konnte das geflüchtete Trio innerhalb von zehn Minuten erfolgreich festgenommen werden. Sie ließen sich widerstandslos festnehmen.  

Ausbrecher versteckte sich unter SUV

Laut Polizei waren zwei Ausbrecher gemeinsam unterwegs, ihr Komplize alleine auf der Flucht. Das Duo konnte auf einem Firmengelände direkt gegenüber dem Gefängnis geschnappt werden. Als sich die Polizisten näherten, rannten sie zunächst weg, wurden aber schnell festgenommen.

Der dritte Häftling wurden von einer Diensthundestreife und Justizwachebeamte auf einem Großparkplatz gefunden, berichtet "ORF Steiermark" weiter. Der Geflohene hatte sich unter einem SUV versteckt, ein Polizeihund erschnüffelte den Mann allerdings und schlug Alarm. Er leistete bei seiner Festnahme ebenfalls keinen Widerstand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichSteiermarkGefängnisPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen