Löger präzisiert Pläne, wie entlastet werden soll

Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) hat seine Steuerreform am Mittwoch konkretisiert. Ab 2020 sollen die niedrigen und mittleren Einkommen entlastet werden.

In einem Gespräch mit Ö1 erklärte der Finanzminister das Ende der kalten Progression – eine Erhöhung der Steuerlast durch das Aufsteigen in eine höhere Tarifstufe – als wichtigsten Punkt. Ab Jänner 2020 soll ein Schlussstrich gezogen werden und die niedrigen und mittleren Einkommen entlastet werden. Konkret geht es um die ersten drei Steuerstufen, zu denen alle Bruttoeinkommen bis zu 60.000 Euro im Jahr zählen.

Löger gehe davon aus, "dass wir bei den kleinen und mittleren Einkommen eine Entlastung von zirka 3,5 Milliarden erreichen werden, und gehen mit weiteren Maßnahmen, die wir schon in Diskussion haben, davon aus, dass wir noch einen entsprechenden Rahmen darüber hinaus schaffen können."

Wie genau das Ende dieser kalten Progression in der Umsetzung aussehen wird, soll nun im Finanzministerium erarbeitet werden.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikSteuerverwaltungHartwig Löger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen