Lugner empört: Keine Unterstützung für Strache

Langjährige Beziehungen: Strache und Lugner im FPÖ-Zelt zur Wien-Wahl 2010
Langjährige Beziehungen: Strache und Lugner im FPÖ-Zelt zur Wien-Wahl 2010picture desk
Auf Facebook veröffentlichte HC Strache ein Werbesujet mit der Unterschrift "Sei schlau...mach es wie Richie!". Dieser distanziert sich jetzt.

Besonders in Wahlkampfzeiten finden auf der Showbühne der Lugner City regelmäßig freiheitliche Veranstaltungen statt. Auch wenn sich Heinz Christian Strache mittlerweile mit seiner "Alternative für Österreich" zur Wahl stellt, hat das nichts an seiner Sympathie zu Richard Lugners Einkaufszentrum in 1150 Wien als Veranstaltungsort geändert.

Bei einer dieser Veranstaltungen bat Strache um eine Unterschrift auf einer Unterstützungserklärung, damit dieser im 19. Bezirk zur Wahl antreten darf. Als langjähriger Geschäftspartner erfüllte Richard Lugner ihm diese Gefälligkeit. Strache fügte noch hinzu, Lugner brauche ihn deswegen auch nicht zu wählen.

"Die Tinte war noch nicht trocken, da gab es schon eine Presseaussendung, dass ich unterschrieben habe."

Zu Lugners Ärger wurde das dabei entstandene Foto benutzt, um mit "Richie" als Testimonial für Unterstützungserklärungen zu werben. Er will klarstellen, dass er noch nie Werbung oder Empfehlungen für eine politische Partei ausgesprochen hat und auch nicht wird. Abgesehen von sich selbst natürlich, als er zwei Mal zur Bundespräsidentenwahl angetreten ist (1998 und 2016). Weiters sieht er von einer Stellungnahme zu den strafrechtlich relevanten Anschuldigungen Straches ab. Das sollen die Gerichte klären. Seit Dienstag Nachmittag ist der Facebook-Post außerdem gelöscht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Richard LugnerHeinz-Christian StracheFPÖWahlenWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen