Lugner: "Fahre nicht wegen Nackerten nach Salzburg!"

Richard Lugner und sein "Bienchen" Simone in Salzburg
Richard Lugner und sein "Bienchen" Simone in SalzburgPrivat
Richard Lugner ist zu Gast in der Mozartstadt. Von den Salzburger Festspielen ist er jedoch enttäuscht, wie er "Heute" im Talk mitteilt.

"Ich kenne Salzburg noch aus den guten alten Karajan-Zeiten mit tollen Bühnenbilder. Gestern beim "Jedermann" war außer der Buhlschaft viele in Unterhose, der reiche Mann in Badehose und seinen Reichtum trägt er in einem Kübel. Bei der Szene des Abendmahls gibt es nicht einmal einen Tisch und auch den Tod als Skelett gibt es nicht mehr", ist der Baumeister über die heurige Inszenierung des Highlights der Salzburger Festspiele wenig erfreut. 

"Das Ganze findet schon mit tollen Sängern und Schauspielern statt, nur die Optik des Bühnenbildes fehlt", so Lugner weiter. Zum Schluss setzt er sogar noch eines drauf: "So geil dass, ich wegen Nackerten nach Salzburg fahre oder in Oper gehe bin ich nicht! Wenn ich so etwas sehen will, dann fahre ich nach Paris ins Lido oder Moulin Rouge." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
Richard LugnerSalzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen