Baumeister in Anflug auf Wien

Lugners Malediven-Souvenir: Erkältung statt Erholung

Richard Lugner hat seinen Malediven-Urlaub "überstanden" – statt Erholung, bringt der Baumeister allerdings eine erneute Verkühlung mit nach Wien.

Heute Entertainment
Lugners Malediven-Souvenir: Erkältung statt Erholung
Richard Lugner musste sich im Urlaub in einer Klinik behandeln lassen.
Richard Lugner

Richard Lugner würde am liebsten schon den Countdown zu seiner jährlichen Lieblingsveranstaltung anzählen. Allerdings macht ihm seine Gesundheit zu schaffen. Am Donnerstag Nachmittag war der Baumeister der Nation nach seinem Malediven-Urlaub bereits auf der Heimreise nach Österreich. Statt Erholung hat der 91-Jährige eine Verkühlung mitgebracht. Schuld daran soll seine Tochter Jacqueline Lugner sein, die bereits beim Hinflug krank gewesen sein soll. 

Klinik unter Palmen

Auf der Trauminsel musste Lugner sogar in die Klinik, um sich Medikamente gegen die Erkältung zu organisieren. Lugner erklärt im "Heute"-Talk seinen Zustand so: "Jacky ist schon beim Herfliegen krank gewesen und hat mich ein paar Mal angesteckt. Über Nacht konnte ich es aber immer abfangen. Jetzt hat es mich doch stärker erwischt und ich nehme Medikamente."

In Wien will Mörtel nun einen Gang zurückschalten und sich gut auskurieren, sagt der Unternehmer. Allerdings sagt er das immer, tut es dann aber nicht. Zwar sollte der Opernball, die traditionelle Pressekonferenz für seinen Stargast und alle anderen Termine rund um den Ball der Bälle Motivation genug sein, aber auch dieses Mal wird der rüstige Baumeister wohl keine Ruhe geben.

Schon am Samstag, den 13. Jänner, wird Lugner in der Jury bei der Miss- und Mister-Vienna-Wahl in seinem Kaufhaus sitzen. Sein Einsatz wurde nicht abgesagt, lässt sein Büro wissen. Immerhin soll ihm die Schönste und der Schönste der Hauptstadt auch auf dem Opernball am 8. Februar begleiten und man würde ungern die Katze im Sack kaufen. 

VIP-Bilder des Tages:

    Mit diesem Bild sorgt Kim Kardashian für Wirbel. Viele halten ihr vor, unrealistische Körper anpreisen zu wollen.
    Mit diesem Bild sorgt Kim Kardashian für Wirbel. Viele halten ihr vor, unrealistische Körper anpreisen zu wollen.
    Instagram/kimkardashian
    red
    Akt.