Luigi Barbaro bringt Süditalien nach Wien

Familiensache: Luigi senior, Antonio und Luigi jun. Barbaro
Familiensache: Luigi senior, Antonio und Luigi jun. BarbarozVg
Luigi Barbaro und seine Söhne eröffneten einen italienischen Markt mitten in Wien. Der "Mercato Barbaro" lockt mit Streetfood, Obst und Raritäten.

Kaum hat die Gastro-Familie, Luigi Barbaro senior und seine beiden Söhne, Antonio und Luigi junior, mit ihrer Tiefkühlpizza die heimischen Backöfen ins Visier genommen, folgt schon der nächste Streich des Trios: Direkt vor ihrem (momentan geschlossenen) Restaurant "Trattoria Martinelli" auf der Freyung eröffneten sie nun den "Mercato Barbaro" – ein Pop-up-Markt (bei Schönwetter von Donnerstag bis Sonntag, 12 bis 19 Uhr), der mit frischem Obst sowie Raritäten aus Sizilien und auch duftenden Blumen lockt.

Außerdem kann man sich auf dem Platz im Palais Harrach in der Innenstadt mit neapolitanischem Streetfood und Moët & Chandon verwöhnen lassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
EssenItalienGastronomieLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen