Eltern von Luke Mockridge erhielten Hass-Briefe

Comedian Luke Mockridge zog mit seinem Auftritt beim Fernsehgarten den Zorn vieler Zuschauer auf sich.
Witze über Senioren, ein Telefonat mit einer Banane und Furzgeräusche: Mit seinem "komischen" Auftritt beim Fernsehgarten hatte Luke Mockridge viele Zuschauer verärgert. So sehr, dass einer davon sogar Anzeige wegen Beleidigung erstattete.

Doch damit nicht genug: "Meine Eltern haben anonyme Hassbriefe erhalten – in meiner Heimatstadt Köln konnte ich in kein Restaurant mehr gehen, ohne dass sofort getuschelt wurde.", erzählte er laut "Bild" bei der Aufzeichnung der ersten Ausgabe von "Luke! Die Greatnight Show".

Dass er auch Moderatorin Andrea Kiewel in der Sendung verärgert hat, tut Mockridge leid. "Liebe Kiwi, du bist jederzeit eingeladen – ich hoffe wir können unsere kollegiales Verhältnis wieder herstellen und eine Brücke zwischen Sat.1 und dem ZDF bauen. Hier ist meine Hand."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Gags waren von Kindern

Die "komischen" Witze von Mockridge stammten übrigens laut "Stern" aus der Feder von Kindern. "Ich dachte mir: Wenn der Fernsehgarten ruft, dann machste was Besonderes", so der Comedian.

Sat.1 zeigt am Freitag (14.9.) die erste Ausgabe der "Luke! Die Greatnight Show".



Nav-AccountCreated with Sketch. lm TimeCreated with Sketch.| Akt:
TVLuke Mockridge

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren