Machen Straßenmusiker Krach oder Stimmung?

Wenn es zu viel wird mit der musikalischen Darbietung auf der Straße, dann kann das Anwohnern ganz schön auf die Nerven gehen.

Straßenmusiker sind in Groß-Städten nicht mehr wegzudenken und sorgen auch in den Öffentlichen Verkehrsmitteln oftmals für gute Unterhaltung.

Seit einem Jahr sind die U-Bahn-Stars auch ein fester Bestandteil im Wiener U-Bahnnetz. Zuerst bespielten sie nur den Westbahnhof, mittlerweile sind es insgesamt sechs Standorte - "heute.at" berichtete.

"Angenehme Atmosphäre"

"Das Feedback der Fahrgäste ist sehr positiv. Die Künstler sorgen mit ihren Auftritten für eine angenehme Atmosphäre und gute Stimmung in den Stationen. Wir freuen uns, dass Musik in der U-Bahn so positiv angenommen wird", erklärte Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien.

Während viele Menschen die Musiker in der U-Bahn durchaus positiv aufnehmen, sorgen die Künstler auf den Straßen für gemischte Gefühle.

Verständnis für Musiker wird auf Probe gestellt

Vor allem an Straßen, wo gleich mehrere Musikanten ihre Stücke zum Besten geben und ihre Lieder spielen, wir das Verständnis der Anrainer oder Personen, die dort ihren Arbeitsplatz haben, schon einmal auf eine harte Probe gestellt.

Doch es gibt auch sehr angenehme Musikerlebnisse auf der Straße. Wie diese genau aussehen, zeigt das Video (oben).

Belastung oder Freude?

Und was sagen Sie? Sind Straßenmusiker eine Belastung oder sorgen sie für eine gute Stimmung? Schreiben Sie es uns in den Kommentaren und diskutieren Sie mit! (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EuropaGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen