Macron verkündet neue Maßnahmen gegen 4. Corona-Welle

In einer TV-Ansprache hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt, neue Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu erlassen.

Angesichts der Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante in Frankreich verkündet Präsident Emmanuel Macron in einer Fernsehansprache am Montagabend (20.00 Uhr MESZ) neue Schutzmaßnahmen.

Diese werden am Morgen bei einer Sondersitzung der Regierung beschlossen. Im Gespräch ist vor allem eine Impfpflicht für das Gesundheits- und Pflegepersonal.

Delta-Mutation am Vormarsch

Die Regierung hatte erst vor rund zweieinhalb Monaten einen Zeitplan für die allmähliche Lockerung der strikten Corona-Beschränkungen vorgestellt. Inzwischen aber ist die Delta-Variante auch in Frankreich auf dem Vormarsch und sorgt für einen rapiden Anstieg der Infektionen.

Am Samstag wurden fast 4.700 Fälle registriert, nach 3.000 Fällen eine Woche zuvor. Der wissenschaftliche Beirat der Regierung geht davon aus, dass bis zu 95 Prozent der Franzosen immunisiert sein müssen, um die Epidemie in den Griff zu bekommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirusFrankreichEmmanuel Macron

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen