Madden NFL 17 im Test: Das ist pure Football-Liebe

Wenn wieder "HUT HUT HUT", "Down" oder "Set" geschrien wird, dann bedeutet das nur eines: Die NFL ist da.
Jedes Jahr bringt Electronic Arts zum Auftakt der Football-Saison auch eine neue Version von Madden NFL für die Playstation 4, Playstation 3, Xbox One und Xbox 360 auf den Markt, dieses Mal die 17er-Auflage. Aus diesem Grund haben wir die Helme wieder aufgesetzt, die Shoulderpads angelegt und uns aufs virtuelle Spielfeld begeben.

Pünktlich zum Start der "Regular Season" steigt die Lust auf Tackles und Touchdowns ins unermessliche. EA Sports hat sich auch für dieses Jahr wieder ein paar Neuerungen ausgedacht, um das Spielerlebnis auf der Konsole dem spannenden Spiel auf dem Feld anzupassen. Doch eine gute Saison muss auch auf der gut vorbereitet sein.

Ab zum Drill

Gleich nach der Installation möchte das Spiel wissen, ob man gleich aufs Feld will oder vielleicht seine Skills bei ein paar Trainingseinheiten noch einmal auffrischen möchte. Kleiner Tipp: Startet man eine Franchise-Saison, muss man bevor es richtig losgeht auch noch einmal ein paar Drills absolvieren, das allererste Training kann man sich also eigentlich auch sparen.

Eine frische Neuerung bringt der überarbeitete Kick-Meter, um mehr Kontrolle über Stärke, Richtung und Höhe des Kicks zu bekommen. Als weitere Option kann man sich in einem sehr kurzweilig gestalteten Trailer im Überblick ansehen, welche Neuerungen im Vergleich zu Madden NFL 16 auf einen warten.

Weil sozial mehr Spaß macht!

Heute Digital ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends, Games und Gadgets aus der digitalen Welt.

facebook.com/heutedigital
twitter.com/heutedigital
Franchise-Modus für die Freaks

Wir wählen unsere Lieblingsmannschaft aus, und gelangen in eine Kommandozentrale, in der man schalten und walten kann, wie die großen Manager. Coaches können gefeuert, Spieler bis zur Perfektion gedrillt werden, und wer sich am Transfermarkt auskennt, kann auch nach Lust und Laune traden.

Muss man aber nicht. Hobby-Spieler könnten ob der vielen Möglichkeiten leicht überfordert sein, man kann die ganzen Mechanismen aber auch getrost dem CPU überlassen.

Play the Moment

Wer schon einmal auf einer Superbowl Party war weiß, so ein Football Spiel kann dauern. So natürlich auch auf der Konsole, und dafür hat EA für die ungeduldigen Spieler unter uns ein sehr cooles Feature eingebaut: Man kann Spiele live simulieren, und auswählen an welchen Punkten man ins Spielgeschehen aktiv eingreifen möchte.

Ob man nur Offense, nur Defense, oder nur 3rd Downs selbst spielen möchte, bleibt dem Spieler vollkommen selbst überlassen, wer während der Simulation aber doch Lust auf das gesamte Spiel bekommt, kann natürlich auch spontan einsteigen und seine Mannschaft im Alleingang zum Sieg führen.

Alle Game Reviews in der Übersicht!

Es ist ein wirklich gelungenes Feature, weil das Game inklusive den umfangreichen Mannschaftsfeatures somit zu einer Fusion von Live-Spiel und "Manager-Game" wird, man aber immer noch selbst entscheiden kann worauf man gerade Lust hat.

Big Decisions

Große Entscheidungen können ein Spiel komplett verändern, das ist auch bei "Madden 17" so. Ist einer unserer Spieler verletzt, sollte er eigentlich auf die Bank. Benötigt man ihn aber dringend bei einem entscheidenden Match, so besteht die Möglichkeit den Player wieder einzusetzen.

Das Problem: Bekommt der Spieler einen Hit ab, ist die ganze Saison gelaufen. Mit solchen Entscheidungen muss man sich während der gesamten Spielzeit beschäftigen. Allerdings ist diese Neuerung absolut nicht langweilig oder gar nervig, sondern bringt einem die jeweilige Mannschaft noch näher.  



Die wöchentlichen Updates, in denen aktuelle Vorfälle, wie Verletzungen von Spielern der Live-NFL-Partien ins virtuelle Spiel mit eingebracht werden, ist ein gelungenes "Zuckerl" für Football-Fans. Durch die bessere Akustik hat man während eines Matches das Gefühl, dass die neuen Kommentatoren Brandon Gaudin und Charles Davis direkt neben einem auf der Couch Platz genommen haben. Kleine aber erfreuliche Details für mehr Spiel-Spaß. 

Football-Action ins Wohnzimmer

Das aktuelle Madden NFL kommt zwar nicht mit allzu vielen Neuerungen, beschäftigt man sich aber genauer mit dem Game, so werden die kleinen Änderungen schnell deutlich. Die Kollisionen sind natürlicher, die Offense- und Defense-Möglichkeiten machen die Partien variabler und auch die Teams verhalten sich realistischer.

Die Atmosphäre im Stadion kommt durch die verbesserte Klangkulisse akustisch noch besser rüber und das Publikum reagiert entsprechend gut oder schlecht auf die Spielzüge. Ob Football-Fanatiker oder NFL-Fans, Madden 17 liefert die pure Football-Action ins eigene Heim und wird selbst bei langer Spieldauer garantiert nicht langweilig. Besitzt man aber den Vorgänger Madden 16, muss man sich nicht zwingend die neue Version holen.  (kof)

Nav-AccountCreated with Sketch. kof TimeCreated with Sketch.| Akt:
GametippGamesSpieleVideospiel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema