Magna Mila Plus

Bild: Magna
Am Genfer Autosalon wird Magna mit dem Mila Plus eine Sportwagenstudie mit Plug-in-Hybrid-Antrieb präsentieren.

Magna zeigt in Genf mit dem Mila Plus eine Sportwagenstudie, die zeigen soll, dass der Konzern auch am Gebiet des Plug-in-Hybrid-Antriebs einiges zu bieten hat.

Auf einer Länge von rund 440 cm hat Magna jede Menge Innovationen verpackt. Durch die Leichtbauweise wiegt der Sportwagen trotz Plug-in-Hybrid-Antrieb nur 1.520 Kilogramm.

Als Antrieb dient ein 3-Zylinder Benzinmotor, der von zwei Elektromotoren unterstützt wird. Der elektronische Allradantrieb sorgt für eine perfekte Traktion. Die Systemleistung liegt bei 272 PS (200 kW) und reicht aus um den Sportwagen in 4,9 Sekunden aus dem Stand heraus auf Tempo 100 km/h zu befördern.

Bis zu 75 Kilometer rein elektrisch

Vor allem auf den ersten Metern soll die Schubkraft beeindruckend sein. Der CO2-Ausstoß liegt bei nur 32 g/km.

Der Mila Plus soll bis zu 75 Kilometer rein elektrisch zurücklegen können, bevor die Batterien wieder via Steckdose aufgeladen werden müssen.

Um eine perfekte Aerodynamik zu erreichen gibt es beim Mila Plus auch keine Außenspiegel, zwei Kameras ersetzen diese und liefern die Bilder auf zwei hochauflösende Displays. 

Stefan Gruber,

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen