Mahrer, sein Strudelteig und das Homeoffice

Chef der Wiener ÖVP und "Hobbykoch" Karl Mahrer.
Chef der Wiener ÖVP und "Hobbykoch" Karl Mahrer.Helmut Graf
Karl Mahrer, ÖVP-Wien Chef und wohl auch gelernter Strudelzieher – der Politiker hänge nicht an traditionellen Rollenbildern denn er koche oft selbst.

Karl Mahrer, neuer Chef der Wiener ÖVP, sorgt vor dem Parteitag mit einem "Krone"-Interview für Staunen. Seine (an sich gute) Idee: ungenutzte Erdgeschoßwohnungen in Büroflächen umwandeln. Das würde Familien entlasten, die Platz für ihr Homeoffice suchen. Für Debatten sorgten die Worte, mit denen Mahrer sein Szenario anpries: Im Homeoffice sei man bei der Arbeit gestört, wenn die Kinder zu Hause seien und die Frau den Wohnzimmertisch (sic!) zum Kuchenbacken benutze, wurde der ÖVP-Chef zitiert.

"Den Wohnzimmertisch nutze ich dabei, um Strudelteig auszuziehen“.
"Den Wohnzimmertisch nutze ich dabei, um Strudelteig auszuziehen“.iStockphoto

Mahrer zieht Strudelteig am Wohnzimmertisch

Die Äußerungen hatte er allerdings nicht freigegeben. Im "Heute"-Gespräch beteuerte Mahrer nun, er hänge nicht solchen traditionellen Rollenbildern an. Er schwinge selbst gern den Kochlöffel. "Ich habe nicht gemeint, dass der Mann arbeiten geht und die Frau zu Hause bleibt und Kuchen bäckt. Bei uns daheim koche häufig ich. Den Wohnzimmertisch nutze ich dabei, um Strudelteig auszuziehen," betont Hobbykoch Mahrer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖVPWienPolitikBacken & SüßesEssen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen