Malis Präsident und Regierungschef festgenommen

In Haft: Malis Staatschef Ibrahim Boubacar Keïta.
In Haft: Malis Staatschef Ibrahim Boubacar Keïta.Reuters
In Mali sind der Staatschef Ibrahim Boubacar Keïta und Premierminister Boubou Cissé offenbar festgenommen worden.

Nach einer Meuterei in Mali sind einem Offizier zufolge der Präsident des westafrikanischen Landes und der Regierungschef festgenommen worden. Staatschef Ibrahim Boubacar Keïta und Premierminister Boubou Cissé seien festgenommen worden und seien in der Garnisonsstadt Kati angekommen, sagte am Dienstag Sidi Gakou, ein der Meuterei nahe stehender Offizier, der Deutschen Presse-Agentur.

Keine Bestätigung

Das konnte zunächst nicht unabhängig bestätigt werden. Zuvor war es zu einer Meuterei in Kati, etwa 15 Kilometer von der Hauptstadt Bamako entfernt, gekommen, wie das Auswärtige Amt mitteilte. Der westafrikanische Staatenverbund Ecowas sowie das französische Aussenministeriums verurteilten die Meuterei.

Der Hintergrund der Meuterei war bislang unklar. Mali steckt seit Monaten in einer politischen Krise, zudem sind dort etliche Terrorgruppen aktiv. Die Bundeswehr ist in dem Staat an einer UN-Mission sowie an einer EU-Ausbildungsmission beteiligt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
MaliAfrika

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen