Mallorca: Polizisten und Diebe arbeiten zusammen

Bild: Reuters
Der Skandal um korrupte Polizisten am Ballermann zieht immer weitere Kreise. Polizisten sollen mit Nachtsichtgeräten und Ferngläsern leichte Opfer von Taschendieben ausfindig gemacht und dann die Beute mit den Verbrechern geteilt haben.
Im Zuge eines Korruptionsskandals in Palma sitzen derzeit mehr als ein Dutzend Polizisten in Untersuchungshaft. Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, Unternehmer am Ballermann erpresst zu haben.

Seit Mai ist auch bekannt, dass Taschendiebe Beutegut mit Polizisten geteilt haben. Neue Details zeigen, wie dreist die Opfer über den Tisch gezogen werden. Wie die Zeitung "Diario de Mallorca" am Sonntag berichtet, hat ein Polizist ausgepackt und der Staatsanwaltschaft Details genannt.

Demnach sollen zwei seiner Kollegen an der Playa de Palma nach Diebstahl-Opfern gesucht haben. Sie hätten von Hotelterrassen aus mit Hilfe von Nachtsichtgeräten und Ferngläsern Ausschau gehalten und dann mit Walkie-Talkies kommuniziert.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen