Mallorca-Verbotskatalog: Erste Geldstrafen

Bild: MONTSERRAT T DIEZ (EFE)

Nach Inkraftreten einer neuen Verordnung mit strengen Regeln für Touristen in Mallorcas Hauptstadt Palma greift die Polizei nun hart gegen Party-Urlauber durch. Am Donnerstag wurden erstmals Geldstrafen verhängt. Die Beamten beschlagnahmten außerdem zahlreiche Bierflaschen, denn Trinken außerhalb von Lokalen ist nun verboten. Ob Mallorca auf diese Weise weiterhin einer der weltweit gefeierten Party-Hotspots bleibt, ist fraglich.

bleibt, ist fraglich.

Nach der , machen die Beamten in Palma nun ernst. Am Donnerstag waren 60 Polizisten am berüchtigten Playa de Palma unterwegs, wie "mallorcazeitung.es" berichtete.

Die Beamten hatten laut Bericht alle Hände voll zu tun - alleine zwischen den Balnearios fünf und sieben wurden 150 Bierflaschen konfisziert. Es setzte auch Geldstrafen - fünf Urlauber wurden wegen Benutzung von Glasfaschen zur Kassa gebeten, zwei sogar wegen zu lauter Musik. Zu zahlen waren jeweils 50 Euro, da alle Betroffenen bar zahlten, wurde ihnen ein 50-Prozent-Rabatt gewährt.

Die Aktion diente dazu, dass die neue "Verordnung für zivilisiertes Zusammenleben" bei den Touristen bekannt wird und in Fleisch und Blut übergeht. Die Polizei gab an, dass nun regelmäßig kontrolliert wird. In den nächsten Wochen kommen wohl auf einige unbelehrbare Reisende Geldstrafen zu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen