Mallorca will plötzlich keine Touristen mehr

Die Corona-Zahlen auf Mallorca steigen wieder.
Die Corona-Zahlen auf Mallorca steigen wieder.Clara Margais / dpa / picturedesk.com
Dieser Tage sind zahlreiche Touristen nach Mallorca geflogen. Die Party-Insel sagt nun aber, dass der Tourismus jetzt keine Priorität hat.

Alleine am Sonntag erwartete Tui-Balearen-Chef Ian Livesey knapp 1.100 Urlauber aus Deutschland, die mit sieben Flügen nach Mallorca kamen. Seitdem sind es noch mehr geworden. Für viele ist es eine "Notlösung", weil sie bei der Rückkehr nicht in Quarantäne müssen. So richtig Party kann man aber nicht machen, denn Lokale müssen um 23 Uhr zusperren.

Viele Einheimische dürften zudem keine Freude an den ausländischen Besuchern haben. Ihnen ist es nämlich bis nach Ostern untersagt, in eine andere Region innerhalb des Landes zu reisen. Die Bilder von deutschen Besuchern auf Mallorca, haben laut "Reuters" bei vielen bereits für Unmut gesorgt. 

Inzidenz steigt

Bei der Einreise auf Mallorca ist ein negativer PCR-Test nötig. Dieser wird sowohl beim Check-in vor dem Abflug als auch bei der Ankunft kontrolliert. Die Corona-Zahlen liegen derzeit niedrig, steigen aber nach Wochen des Rückgangs gerade wieder an. Die 7-Tages-Inzidenz stieg innerhalb einer Woche von 20 auf 30.

Jetzt folgt die Notbremse! Wie die Zeitung "Diario de Mallorca" den Wirtschaftsminister der Balearen, Iago Negueruela, am Dienstag zitiert, habe man es nicht darauf angelegt, zu Ostern schon ausländische Touristen zu beherbergen. "Für uns hat Ostern keine Priorität. Wichtig ist es, die Sommersaison zu sichern", so der spanische Politiker.

Negueruela schiebt die Verantwortung für die Anreise der Touristen den Regierungen Spaniens und Deutschlands zu. Bloß: Francina Armengol, Regierungschefin der Balearen, hatte deutsche Touristen kürzlich explizit eingeladen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ReisenReiseWeltCoronavirusMallorcaSpanien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen