Esteriore Brothers

Mamma Maria! Schlagerstars werden in Rom dreist beraubt

Am Wochenende sind sie beim "Wenn die Musi spielt"-Sommer-Open-Air dabei. Doch einen Trip werden die Esteriore Brothers so schnell nicht vergessen.

Jochen Dobnik
Mamma Maria! Schlagerstars werden in Rom dreist beraubt
Die Esteriore Brothers bei der Aufzeichnung der SWR-Unterhaltungsshow "Die Beatrice Egli Show" im Studio H in Berlin-Adlershof.
Nicole Kubelka / Action Press / picturedesk.com

Am kommenden Freitag und Samstag (14. und 15. Mai) werden die vier charismatischen Brüder das "Wenn die Musi spielt"-Sommer-Open-Air in Bad Kleinkirchheim ansteuern. Mit Hits wie "Gloria", "Volare" oder "Mamma Maria" bringen sie Italo-Flair und -Charme in die Nockberge – eine Reise, welche die Esteriore Brothers hoffentlich in Erinnerung behalten werden, als ihren Roadtrip nach Rom.

Soeben erst haben Piero, Mimmo, Gabriele und Amedeo ihr neues Album "Viva Italia" mit elf italienischen Klassikern und zwei eigenen Titeln veröffentlicht. Einem größeren Publikum bekannt wurden die Brüder, als sie 2023 mit dem Camper durch Europa tuckerten und ihre Reisevideos auf Instagram, YouTube & Co. veröffentlichten. Inzwischen gibt es rund 600 Millionen (!) Aufrufe auf ihren Hashtag.

Mit <strong>Howard Carpendale</strong> in der TV-Show 'Schlagerchampions - Das große Fest der Besten' 2024 in Berlin.
Mit Howard Carpendale in der TV-Show 'Schlagerchampions - Das große Fest der Besten' 2024 in Berlin.
Frederic Kern / Action Press / picturedesk.com

"Wir waren sogar zu fünft im Bus, hatten noch unseren Cousin als Kameramann dabei. Wir haben uns zuvor natürlich überlegt, wie kommen wir am besten von A nach B, ohne dass das irrsinnig viel kosten würde. Die Idee war, in verschiedene Städte zu fahren, auszusteigen und ein paar Lieder zu singen, um die Leute zu überraschen. Wir sind dann an der Metro in Paris aus unserem Bus gesprungen, an der Champs-Élysées und am Eiffelturm. Wir wollten unsere Community aufbauen auf den Social-Media-Kanälen. Die Community ist sozusagen mit uns mitgekommen bei den Livestreams", erzählt Piero der "Heute".

"Wir haben uns ein bisschen die Rolling Stones in den 50-er und 60-er Jahren zum Vorbild genommen und sagten uns: Okay, jetzt gehen wir auch einmal auf eine Camper-Tour und kochen unsere Spaghetti selbst. Und wenn wir müde sind, legen wir uns einfach schlafen. Der Camper war wirklich die beste Variante, um Geld zu sparen, und trotzdem unsere Videos zu produzieren."

Insgesamt acht Monate waren die Esteriore-Brüder unterwegs. Besonders in Erinnerung blieb den vier Schweizern ein Stopp in der italienischen Hauptstadt. "In Rom parkten wir unseren Camper mitten im Zentrum. Als wir zum Essen gingen, haben wir alles verriegelt, weil wir Angst hatten, dass etwas wegkommt. Wir freuten uns auf echte italienische Spaghetti Carbonara, und als wir zurückkamen, war tatsächlich eingebrochen worden. Es fehlte der Computer, der Reisepass von Gabriele und anstatt das Video zu drehen, saßen wir fünf Stunden bei der Polizei und haben Anzeige erstattet. Das Video haben wir danach aber trotzdem noch gedreht", lacht Piero.

Produziert wurde das neue Album "Viva Italia" übrigens hauptsächlich von Thorsten Brötzmann, dem kreativen Mastermind hinter vielen Hits u.a. von Helene Fischer, Ben Zucker oder Modern Talking.

Ganz schön heiß: So sexy genießen Schlager-Stars den Sommer

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>Melissa Naschenweng</strong> entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
    Melissa Naschenweng entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
    Instagram

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Esteriore Brothers werden am kommenden Wochenende beim "Wenn die Musi spielt"-Sommer-Open-Air in Bad Kleinkirchheim auftreten
    • Die vier Brüder haben kürzlich ihr neues Album "Viva Italia" veröffentlicht und erzählen von ihren Abenteuern während einer Camper-Tour durch Europa, bei der sie auch in Rom ausgeraubt wurden
    • Trotz des Vorfalls haben sie ihr neues Album erfolgreich produziert
    dob
    Akt.