Manfred Weber tritt für EVP bei Europawahl an

Der derzeitge EVP-Fraktionschef Manfred Weber wird Spitzenkandidat der EU-Konservativen um die Juncker-Nachfolge.
Die Europäische Volkspartei (EVP) geht mit ihrem derzeitigen Fraktionschef Manfred Weber als Spitzenkandidaten in die Europawahl. Der deutsche Christsoziale setzte sich am Donnerstag beim EVP-Kongress in Helsinki mit großer Mehrheit gegen den finnischen Ex-Premier Alexander Stubb durch.

Weber erhielt mit 79 Prozent der abgegebenen Stimmen die deutliche Mehrheit, sein Kontrahent kam nur auf 20 Prozent. Weber war als Favorit in die geheime Wahl durch die 758 Delegierten aus den EU-Staaten gegangen, hatte er doch die Unterstützung aller Staats- und Regierungschefs der EVP.

Bei der Europawahl kandidiert er für die Nachfolge des jetzigen EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker.

CommentCreated with Sketch.6 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
HelsinkiWeltEUEVP

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren