Welt

Mann (22) fährt gratis Autobahn – dann fliegt Trick auf

Ein Schweizer ist in Italien wegen schweren Betrugs angeklagt worden. Er fuhr regelmäßig durch Mautstellen, ohne zu bezahlen.

20 Minuten
Ein Schweizer fuhr jeweils anderen Autofahrern dicht hinterher. Dann nutzte er die wenigen Augenblicke, bis die Schranke nach der Durchfahrt des ordnungsgemäß für elektronische Zahlungsdienste registrierten Autos gesenkt wurde. (Symbolbild)
Ein Schweizer fuhr jeweils anderen Autofahrern dicht hinterher. Dann nutzte er die wenigen Augenblicke, bis die Schranke nach der Durchfahrt des ordnungsgemäß für elektronische Zahlungsdienste registrierten Autos gesenkt wurde. (Symbolbild)
IMAGO/Bihlmayerfotografie

Um der Zahlung der Autobahnmaut zu entgehen, nutzte ein 22-jähriger Schweizer andere Autofahrer aus, indem er ihnen beim Passieren der Telepass- oder Automatenspuren aus nächster Nähe hinterherfuhr. Nun wurde er identifiziert und wegen Betrugs angeklagt, wie "Corriere della Sera" berichtet.

Der illegale und auch gefährliche Trick sei vom Beschuldigten regelmäßig angewandt worden, insbesondere an der Grandate-Schranke der A9 Lainate-Como-Chiasso. Nachdem der Schweizer einem Autostrade-Mitarbeiter aufgefallen war, seien umfangreiche Ermittlungen eingeleitet worden.

172 Vergehen registriert

In rund zehn Monaten, beginnend im April letzten Jahres, seien 172 Autofahrten des Schweizers durch Mautstellen dokumentiert worden – bezahlt habe er kein einziges Mal. Der junge Mann folgte demnach stets dem Auto vor ihm, das auf die Telepass-Spur fuhr. Dann nutzte er die wenigen Augenblicke, bis die Schranke nach der Durchfahrt des ordnungsgemäß für elektronische Zahlungsdienste registrierten Autos gesenkt wurde.

Die Staatsanwaltschaft von Como habe nun dem Autofahrer die Einstellung der Ermittlungen mit der Anklage wegen schweren Betrugs mit einem Gesamtschaden von 1600 Euro zugestellt.

So funktioniert das System "Telepass"
In Italien gibt es ein System namens "Telepass", das mithilfe eines elektronischen Geräts, der sogenannten Mautbox, ermöglicht, ohne anzuhalten an den Mautstellen mit gelben Zeichen vorbeizufahren. Durch Vereinbarungen mit verschiedenen Autobahngesellschaften kann man mit nur einem Gerät die Mautgebühren in Italien, Frankreich, Spanien und Portugal bezahlen. Darüber hinaus kann man in den bedeutendsten Städten auch das Parken mit dem Telepass erleichtern.

    <strong>02.03.2024: "Dschihad betreiben": Bordell-Killer stach 96 Mal zu.</strong> Im Kripo-Verhör sprach der mutmaßliche Dreifachkiller von Wien nun über das Motiv seiner Tat: "Prostituierte stehen unter dem Deckmantel des Satans." <a data-li-document-ref="120023056" href="https://www.heute.at/s/dschihad-betreiben-bordell-killer-stach-96-mal-zu-120023056">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    02.03.2024: "Dschihad betreiben": Bordell-Killer stach 96 Mal zu. Im Kripo-Verhör sprach der mutmaßliche Dreifachkiller von Wien nun über das Motiv seiner Tat: "Prostituierte stehen unter dem Deckmantel des Satans." Weiterlesen >>
    Picturedesk, privat (Montage: "Heute")
    Mehr zum Thema