Mann (40) belästigt Frau sexuell – Bekannter zuckt aus

Die Polizei musste in den Nachtstunden ausrücken. Symbolbild.
Die Polizei musste in den Nachtstunden ausrücken. Symbolbild.JFK / EXPA / picturedesk.com
Eine Frau wirft einem 40-Jährigen in Lienz sexuelle Belästigung vor. Einem angetrunkenen Bekannten (23) der Frau gehen dann die Sicherungen durch. 

In der Nacht von Freitag auf Samstag erstattete eine Frau in Lienz Anzeige gegen einen unbekannten Mann, der sie in einem Lienzer Lokal sexuell belästigt haben solle. Sie gab an, den Mann erkennen zu können und dass er sich noch dort aufhalten würde. Daraufhin wurde im Lokal ein 40-Jähriger identifiziert und mit auf die Polizeiinspektion genommen. 

Nach einigen Erhebungen wurde der Mann wieder entlassen. Die Polizeistreife konnte jedoch beobachten, wie sich dem mutmaßlichen Belästiger ein weiterer Mann in den Weg stellte, der wohl ein Bekannter der Frau sein dürfte. Der 23-Jährige verhielt sich sichtlich aggressiv, weswegen die Polizisten versuchten, ihn zu beruhigen. Stattdessen wurde der junge Mann jedoch noch aufbrausender.

Spuck-Attacke

Der 23-Jähriger fing an, auch die Polizisten zu beschimpfen und sich ihnen gegenüber aggressiv zu verhalten. Er wurde dazu aufgefordert, sich auszuweisen, was er jedoch verweigerte. Folglich kam es zu einer Festnahme.

Unter erheblicher Gegenwehr wurde er zur Polizeiinspektion gebracht – er beschimpfte die Polizisten und spuckte ihnen in weiterer Folge auch ins Gesicht. Wegen seines Widerstandes erlitten er selbst sowie ein Polizist leichte Verletzungen.

Laut Polizei standen beide Männer unter Alkoholeinfluss. Der 23-Jährige wurde nach den Erhebungen entlassen. Nun erfolgen Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account ff Time| Akt:
TirolPolizeiPolizeieinsatzSexuelle Belästigung

ThemaWeiterlesen