Mann (41) kollabiert hinter Steuer, dann kracht es

Der Mann musste von einem Notarzt behandelt werden.
Der Mann musste von einem Notarzt behandelt werden.Getty Images/iStockphoto
In Leoben kam es zu einem frontalen Crash, weil ein Lenker (41) hinter dem Lenkrad einen Kollaps erlitt. Er krachte in den Pkw eines 57-Jährigen.

Am Dienstag berichtet die LPD Steiermark über einen Verkehrsunfall in Leoben, der sich nur auf Grund eines medizinischen Notfalls ereignete. Kurz nach 17.00 Uhr fuhr der 41-jährige Pkw-Lenker auf der L101 stadtauswärts. Dabei dürfte er im Bereich Göß/Hirschgraben einen plötzlichen Kreislaufzusammenbruch erlitten haben, woraufhin er die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor.

Als er in der Folge auf die Gegenfahrbahn geriet, kollidierte der Mann frontal mit dem entgegenkommenden 57-jährigen Pkw-Lenker. Aufgrund des heftigen Aufpralls wurden die Fahrzeuge gegen den abgestellten Pkw einer Frau (59) geschleudert. Dieser wurde dadurch lediglich leicht beschädigt.

Vorbeikommender Arzt leistete Erste Hilfe

An den Fahrzeugen der beiden Männer entstand ein erheblicher Sachschaden in bislang unbekannter Schadenshöhe. Der 41-Jährige wurde von einem zufällig vorbeikommenden Arzt medizinisch erstversorgt und folglich einem Notarzt übergeben. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Hochsteiermark/Standort Bruck an der Mur eingeliefert. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Die L101 war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Aufräumarbeiten komplett gesperrt. Ein dementsprechender Rückstau war die Folge.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
SteiermarkLPD SteiermarkLeobenVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen