Polizeieinsatz in Wien

Mann (48) randaliert in Bus, bedroht Lenker mit Messer

In Wien-Donaustadt soll ein 48-Jähriger einen Buslenker mit einem Messer bedroht und gegen die Fahrertüre geschlagen haben. Er wurde festgenommen.

Newsdesk Heute
Mann (48) randaliert in Bus, bedroht Lenker mit Messer
Der 48-Jährige wurde vorläufig festgenommen. (Symbolbild)
EVA MANHART / APA / picturedesk.com

Ein 48-jähriger österreichischer Staatsbürger bedrohte am Mittwoch gegen 14 Uhr einen 51-jährigen Busfahrer im Zuge einer Auseinandersetzung mit einem Messer und schlug gegen die Fahrertür. Daraufhin wurde die Polizei verständigt, der Tatverdächtige flüchtete.

Nach Fahndung gefasst

Die alarmierten Beamten konnten den 48-Jährigen im Zuge der Sofortfahndung wahrnehmen. Er zeigte sich von Beginn an unkooperativ und aggressiv gegenüber den Beamten. Gegen die vorläufige Festnahme wehrte sich der Mann gewaltsam. Das Messer konnte vorgefunden und vorläufig sichergestellt werden. Der Tatverdächtige zeigte sich in seiner Vernehmung nicht geständig.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er aufgrund des Verdachts der gefährlichen Drohung und des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt auf freiem Fuß angezeigt. Weiters wird er nach dem Waffengesetz angezeigt, da gegen den Mann bereits ein Waffenverbot besteht. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

Die Bilder des Tages

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 48-jähriger Mann bedrohte und attackierte einen Buslenker in Wien-Donaustadt mit einem Messer, wurde jedoch nach einer Flucht von der Polizei festgenommen
    • Er zeigte sich unkooperativ und gewalttätig gegenüber den Beamten, leugnete jedoch die Vorwürfe
    • Trotz des Verdachts der gefährlichen Drohung und des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien auf freiem Fuß angezeigt
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema